Suche
Sven 22.09.2014 19:35 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,63 Sterne

Verkaufsrekord und Statistiken – Ein Wochenende iPhone 6

Zugrufsstatistik

Wie das Blog 9to5mac.com berichtet, hat die Analysefirma Mixpanel Daten erhoben, die darauf schließen, dass deutlich mehr „kleine“ iPhones verkauft wurden. Die Daten basieren auf Website-Zugriffen, die von den jeweiligen Geräten getätigt wurden. Am Gesamt-Traffic der untersuchten Webseiten nehmen demzufolge die großen iPhone 6 Plus einen Anteil von rund 0,3 Prozent ein. Ein Vielfaches davon (2,46 %) erreicht das 5-Zoll-Modell des iPhone 6. Der Grund, warum das iPhone 6 das 6 Plus um das Achtfache überholt, ist vermutlich, dass das Gerät deutlich besser verfügbar ist als das Phablet.

Nutzungsstatistik der iPhones

Apple hat unterdessen bekannt gegeben, wie gut der Marktstart der neuen iPhone-Serie gelungen ist. An den ersten drei Verkaufstagen hat der Computerhersteller aus Cupertino rund 10 Millionen iPhones verkaufen können. Tim cook selbst erklärte, es hätten noch viel mehr werden können, wenn die Zulieferer mehr Geräte hätten liefern können. So bleibt es bei einer schlechten Verfügbarkeit der neuen Geräte. Viele Kunden werden wohl noch bis Mitte Oktober auf ihr neues Smartphone warten müssen. Diese Situation tritt aber regelmäßig beim Start neuer iPhones ein, die Kunden sind Lieferengpässe mittlerweile gewöhnt.

Meinung: Schade, dass Apple jedes Jahr tatenlos zusieht, wie Käufer frustriert von dannen zeihen müssen, weil sie ihr Wunsch-iPhone nicht bekommen haben. Denn eigentlich wissen die Kalifornier sehr genau, dass sie auf keinen Fall auf den teuren Smartphoens sitzen blieben werden. Einziger plausoibler Grund: Mit der höheren Produktionsmenge im Vorfeld stiege auch die Gefahr von Leaks.