Suche
Sven 07.09.2014 17:09 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,60 Sterne

Drittanbieter programmieren bereits für die iWatch

Schwer zu glauben, aber einem Bericht von macrumors.com nach, arbeiten bereits einige Drittanbieter an Software für das vermutlich am kommenden Dienstag vorgestellte Gadget, die iWatch. Apple hat demzufolge bereits ein SDK (Software Development Kit, Entwicklungs-umgebung) an ausgesuchte Partner verteilt. So ist sichergestellt, dass die neue iWatch nicht ohne Software in den Markt geht. Man erinnert sich gerne an den Start des Ur-iPhone: Erst, als der App Store implementiert war, schlug das Smartphone auf dem Markt so richtig ein.

iWatch Konzept von Todd Hamilton

iWatch Konzept von Todd Hamilton

Damit die iWatch direkt mit allen Vorzügen genutzt werden kann, hat Apple also Vorarbeit geleistet. Das würde bedeuten, dass vermutlich  schon am Dienstag Abend mitteleuropäischer Sommerzeit Apps von Drittanbietern auf der großen Präsentation gezeigt werden könnten. Das wäre eine wirkliche Sensation, denn ein noch nicht am Markt befindliches Gerät, das bereits Apps von – beispielsweise – runtastic nutzt, überzeugt sicher mehr Menschen als ein quasi „nacktes“ Gadget.

Meinung: Das wäre ein Knaller! Die iWatch und direkt ein funktionierendes Ökosystem drumherum. Apple lernt zusehends.