Suche
Sven 06.09.2014 7:21 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Apple verstopft Transportwege aus China

Apple verstopft Transportwege aus ChinaWie mehrere Blogs berichten, sind die Transportkapazitäten sämtlicher Dienstleister völlig ausgebucht, wenn Ware von China aus verschickt werden soll. Der Grund: Apple reserviert sich im Vorfeld neuer Produkte eine Menge Transportkapazität. So kann sichergestellt werden, dass zum Launch eines neuen Gadgets die Lieferfristen kurz gehalten werden. Wie 9to5mac.com berichtet, hat Apple 80 Millionen iPhone 6 bei den Zulieferern geordert.

DHL TransportDieses Verhalten geht zu Lasten anderer Versender, nicht zuletzt der Konkurrenz aus Asien. So kann es in der Tat zu Verzögerungen bei der Auslieferung von Konkurrenzprodukten kommen. Ein namentlich nicht genannter Mitarbeiter eines Zuliefererbetriebes zitiert die telefonische Auskunft eines Spediteurs:

„Ein Premium-Kunde hat sämtliche Transportwege gebucht.“

– Mitarbeiter eines Transportdienstleisters im asiatischen Raum

Voraussichtlich am kommenden Dienstag wird das neue iPhone 6 in Verbindung mit der iWatch vorgestellt. Apple erwartet wohl einen dermaßen großen Run auf die Produkte, dass hier bereit Kapazitäten gebucht wurden.

Meinung: 80 Millionen iPhones vorbestellt, die direkt verschickt werden sollen? Eine gigantische Zahl, könnte doch jeder Bundesbürgen ein iPhone haben. Dass der Versand einer solchen Menge die anderen Kunden der Spediteure beeinflusst, scheint da fast schon klar.