Suche
Sven 29.08.2014 7:23 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Die iWatch – nur ein Zubehör fürs iPhone?

iWatch Konzept

Bei der iWatch soll es sich um eine intelligente Uhr mit Smartphone-Anschluss über Bluetooth handeln. Gerüchte kursieren schon seit Monaten um ein solches „wearable“ Device und es gilt als sicher, dass der iPhone-Hersteller ein Gadget in der Form herausbringen möchte. Medienberichten zufolge wollte Apple die Smartwatch als sehr eigenständiges Produkt am Markt positionieren. Dazu gehört auch eine eigene Präsentation. Oktober 2014, auf diesen Termin hatten die Gerüchteköche sich geeinigt, wenn es um die Vorstellung der iWatch ging.

Geheimnisvolle Konstruktion

Nun hat Apple gestern Abend die Einladungen für den Event am 9. September diesen Jahres verschickt. Die Veranstaltung findet genau dort statt, wo Steve Jobs vor 30 Jahren den ersten Mac präsentiert hat. Ein gigantischer Aufbau wurde errichtet und es könnte gut sein, dass Apple mit einem so großen Auftritt das komplette Line-Up an iOS-Produkten neu präsentiert – einschließlich der iWatch. Denn mittlerweile glauben Re/code und Bloomberg eher daran, dass Apple das Gadget als iPhone-Zubehör positionieren könnte und nicht als eigenständiges Produkt vermarkten will.

„Apple will give the new wearable a boost by pairing its debut with its flagship product, the iPhone. The company also may be trying to manage expectations for the new device, signaling that it’s more of an accessory instead of a category that stands by itself.“

„Apple wird dem neuen „Wearable“ durch Kopplung mit dem Flaggschiff iPhone einen Schub geben. Sie werden versuchen, die Ansprüche an die Uhr nicht zu hoch zu schrauben, indem sie das Gerät als Zubehör für das Smartphone vermarkten und nicht als eigenständige Gerätekategorie“

– Bloomberg

Meinung: Die iWatch nur ein Zubehör? Kaum vorstellbar, dass die Mac-Company die Uhr nur als Add-On für ihr Smartphone positionieren will. Was ist eure Meinung dazu?