Suche
Sven 12.08.2014 20:39 Uhr
News von

3 Bewertungen
5,00 Sterne

Kritik am App Store von ehemaligem Apple Manager

Einst war Jean-Louis Gassée Apple Manager, heute zählt der über 70jährige zu Apples Beobachtern. In seinem Blog kommentiert er gerne und häufig, aber immer wohlwollend, die Aktionen seiner Nachfolger im Management des iPhone-Herstellers. Nun hat sich der Manager, der zwischen 1981 und 1990 für viele Entscheidungen rund um den Mac verantwortlich zeichnet, mit einem offen Brief an Apples aktuellen CEO, Tim Cook, gewandt. Darin bittet er um eine Reihe von Verbesserungen im App Store.

Quelle: Allegis Capital

So sei es immer noch schwierig, tolle Apps im riesigen Store zu finden, die Suchfunktion sei einfach nicht gut genug. Auch sollte Apple dem erfolgreichen Softwareladen mehr Beachtung schenken und mehr Pflege zukommen lassen, denn es handele sich immer noch um eine Goldgrube. Konkrete Vorschläge hat Gassée natürlich auch. Apple sollte sich nicht auf komplizierte Suchalgorithmen verlassen, sondern viel mehr engagierte Mitarbeiter zu Moderatoren im App Store ernennen. Aktuell werden viele Apps auf Basis der Genius-Ergebnisse vorgeschlagen. Leider liegt das Genie häufig falsch.

„The App Store may be a gold mine, but it’s buried in an impenetrable jungle.“

„Der App Store ist eine Goldmine, aber er liegt begraben in einem undurchdringlichen Dschungel.“

– Jean-Louis Gassée

 

Meinung: Recht hat er, der ehemalige Manager aus Cupertino. Im App Store findet man leider wirklich viel zu selten die Perlen, die zweifelsohne vorhanden sind. Eigentlich hat man wirklich nur eine Chance, wenn man über die Top-Listen sucht. Eine Firma wie Apple sollte auf alle Fälle eine leistungsfähigere Suchfunktion auf die Beine gestellt bekommen.