Suche
Sven 08.08.2014 20:54 Uhr
News von

2 Bewertungen
3,50 Sterne

Infrarot-Aufnahmen mit dem iPhone

Heute wollen wir mal ein echtes Nerd-Spielzeug vorstellen. Mit dem FLIR One könnt ihr Wärmebilder mit eurem iPhone aufnehmen und diese direkt verteilen. Der Hersteller FLIR wirbt damit, dass man seine eigenen Do-It-Yourself-Projekte mit der Wärmebildkamera fürs iPhone besser und sicherer machen könne. Doch auch im professionellen Umfeld kann das coole Gadget wertvolle Dienste leisten. Denkt man nur an einen Glaser, der so überprüfen kann, ob die gerade gesetzte Scheibe auch schließt, macht das Werkzeug schon Sinn.

FLIR One im beruflichen Einsatz. Quelle FLIR

Das Zubehörteil wird wie eine Schutzhülle über das gesamte iPhone (kompatibel ist es mit den Modellen 5 uns 5S) gelegt und ermöglicht so digitale Infrarotaufnahmen. Preislich spielt das Teil jedoch auch in seiner eigenen Liga, 349 US-Dollar werden für das coole Gadget aufgerufen – zu teuer für ein cooles Selfie, aber wenn man FLIR im Beruf nutzen kann, mag es sein Geld durchaus wert sein. FLIR selbst verdient sein Geld mit teils ziviler, teils militärischer Technik. Das ist nicht schlimm, nur wissen solltet ihr das.

Die kostenlose App, mit der man das Zubehör steuert, ist leider nicht Apple-typisch einfach zu bedienen. Infrarotaufnahmen sind technisch doch noch eine Ecke schwieriger zu erstellen als normale Fotos. Das merkt man der App an. Und es sit nicht ganz einfach, sein erstet gelungenes Wärmebild zu  machen. Ein Infrarot-Schnappschuss ist nicht drin.

Meinung: Coole Gadgets sind das eine. Doch ein bisschen billiger hätte es das auch getan. 350 Dollar sind schlicht zu viel für diesen Gag.

 

Auch interessant