Suche
Sven 04.08.2014 11:41 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,67 Sterne

Beats’s Ian Rogers übernimmt das Steuer von iTunes Radio

Die Zeichen stehen auf Angriff: Apple will iTunes Radio stärker gegen die Musik-Streaming-Marktführer Spotify und Pandora positionieren. Nach der Übernahme von Beats durch Apple ist nun der bisherige Chef von Beats Musik-Stremaing-Dienst beats music, Ian Rogers, der Chef bei iTunes Radio. Der Mac-Hersteller hat sich also auch auf diesem Marktsegment gezielt verstärkt.

Ian Rogers. Quelle: linkedin

Auf dem Gebiet des Musik-Streamings hat Apple in der Tat noch Nachholbedarf. Während die iTunes-Verkäufe kontinuierlich sinken, werden die Streaming-Angebote immer leistungsfähiger und beliebter. Hier hatte der iPhone-Hersteller bislang kein ausgereiftes Produkt, iTunes Radio beispielsweise ist in Deutschland überhaupt nicht verfügbar. Als Teil von iTunes Match, also für 25 Euro im Jahr, wäre ein neuer Streaming-Dienst ein echter Preisbrecher.

Doch auch die Konkurrenz verbessert sich ständig und hat Vorteile zu bieten: Plattformunabhängig, webbasiert und mit einem riesigen Musikangebot machen Pandora in den USA und Spotify in Europa Apple das Leben schwer. Ian Rogers hat eine schwere Aufgabe, denn die etablierten Anbieter vom Thron zu stoßen wird nicht einfach werden. Zu groß ist der Vorsprung und zu wenig Fehler machen die aktuellen Marktführer.

Meinung: Spotify reicht! Ich brauche auf meinem iPhone eigentlich keine Musik-App mehr. Seit ich Spotify habe, gibt es die App „Musik“ zwar noch, aber wenn ich könnte, würde ich sie glatt löschen. Ob Ian Rogers es schafft, mich vom Gegenteil zu überzeugen?

Auch interessant