Suche
Sven 07.07.2014 11:18 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

App-Nutzungszeit steigt – Zahl der Apps bleibt gleich

Quelle für App: Apples App Store

Laut dem US-Marktforschungsunternehmen Nielsen verbringen iOS- und Android-Nutzer mehr Zeit in Apps denn je. Dabei hat die Anzahl der genutzten Programme jedoch kaum zugenommen. Nielsen führte im vierten Quartal 2013 in den USA eine Erhebung durch. Das Ergebnis war, dass die Anwender ihre Apps über 30 Stunden pro Monat verwenden. Das ist ein Anstieg um 65 Prozent im Vergleich zu 2011. Damals betrug die monatliche Nutzungszeit rund 18 Stunden. Das Fazit der Marktforscher lautet, dass die enorme Verbreitung von mobilen Endgeräten uns in eine von App getriebene Gesellschaft verwandelt hat.

Quelle: Nielsen

Erstaunlich ist dabei das Verhältnis der verbrachten Zeit zu der Anzahl der Apps. Nimmt die in Apps verbrachte Zeit indes stetig zu, so scheint die Anzahl der genutzten Programme an ihre Grenzen zu stoßen. Diese nahm im Vergleich zum Vorjahresquartal  kaum zu. Nielsen beziffert die Anzahl der Apps für das vierte Quartal in 2013 auf rund 27 pro Monat, ähnlich wie im Jahr 2012. Nielsen vermutet hier ein Limit der Gesamtzahl an Programmen, die Nutzer monatlich verwenden können oder wollen.

Spitzenreiter bei der Zeitnutzung in Apps sind angeblich die 18- bis 24-Jährigen. Sie verwenden ca. über 37 Stunden im Monat für ihre App-Nutzung. Dabei ist zu beobachten, dass mit steigendem Alter die Anzahl der Stunden für die App-Nutzung sinkt. Bei den über 55-Jährigen beträgt diese noch ungefähr 21 Stunden.

Die meiste Zeit fällt bei der monatlichen Nutzung für soziale Netzwerke und Such-Apps an. Hierauf wird rund ein Drittel der monatlichen Nutzungsdauer verwandt. Diese Apps werden dicht gefolgt von Programmen aus der Kategorie „Entertainment“. Diese Kategorie beinhaltet Spiele sowie Audio- und Videoinhalte. Foto-Apps verzeichnen laut Nielsen einen starken Zuwachs was deren Nutzung betrifft. Die Nutzungszeit hat sich auf eine Stunde pro Monat verdoppelt.

Nielsen hat die Zahlen mithilfe einer Software ermittelt, die den Teilnehmern auf die mobilen Endgeräte installiert wurde. An der Studie nahmen 5.000 Anwender teil, die über 18 Jahren alt sind und sowohl iOS- als auch Android-Geräte nutzen.

Nutzt Ihr auch immer die gleichen Apps? Nur länger? Wie sind eure Erfahrungen?