Suche
Sven 11.06.2014 10:16 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,00 Sterne

Kein gemeinsames WLAN mehr nötig für AirPlay in iOS 8

Bislang ist eine bestehende WLAN-Verbindung eine zwingende Vorraussetzung für die Übertragung von Musik und Video. Dies hat Apple laut einem Bericht von engadget.com nun geändert und eine direkte Übertragung von Multimedia-Inhalten ohne WLAN eingebaut. Großer Vorteil: Wenn sich die beiden Geräte nicht im selben WLAN befinden, konnte bisher AirPlay nicht genutzt werden. Praktisches Beispiel: Ihr seid bei Bekannten eingeladen und in deren Gast-WLAN eingebucht. Wenn ihr jetzt ein YouTube-Video zeigen wollt, geht das nicht, weil das Apple TV natürlich im Standard-WLAN und nicht mit dem Gastnetz verbunden ist. Eine direkte Netzverbindung zwischen den beiden beteiligten Geräten reicht aus.

Apple TV in Aktion. Quelle: Apple

Mit AirPlay ist es möglich, den Bildschirminhalt, Musik oder Präsentationen auf einem AirPlay-fähigen Gerät wie einem Apple TV darzustellen. Die Neuerung erleichtert zudem den Einsatz von AirPlay-Empfängern im professionellen Umfeld. Denn Präsentationen von Beratern oder Firmenkunden können so ad hoc auf dem Display ausgegeben werden. Ob die Verbindung über Bluetooth oder über eine WLAN-Direktverbindung aufgebaut wird, ist nicht bekannt. Letzteres ist aber wahrscheinlicher.

Die Änderung ist eine der vielen kleinen Neuerungen, die sich eher unterhalb des Radars mit iOS 8 „eingeschlichen“ haben. Dennoch sehr praktisch, auch wenn es kein Thema für die Keynote einer WWDC ist.

Was ist eure Meinung? Nutzt Ihr AirPlay schon häufig oder habt ihr keine Verwendung für diese Übertragungstechnik? Wir freuen uns auf eure Kommentare.

Den Trick in Videoform auf YouTube ansehen: AirPlay in iOS 8 – WLAN nicht nötig

Auch interessant