Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 03.06.2014 20:47 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Apple emanzipiert sich weiter von Google

Logo von Microsofts Suchmaschine Bing

Die Abnabelung des iPhone-Herstellers vom Suchmaschinengiganten Google geht weiter voran. Nachdem bereits die Youtube-App (Youtube ist ein Google-Unternehmen) und die Maps-Anwendung (Google Maps war die Standardanwendung für Karten) nicht mehr auf jedem iPhone vorinstalliert sind, hat die gestrige Keynote der diesjährigen WWDC einen weiteren Schritt weg vom großen Konkurrenten aufgezeigt. Denn nicht nur auf dem Mac wird Apple die Suchfunktion Spotlight anpassen, sondern auch auf dem iPhone. In beiden Fällen ist der Partner, der Suchergebnisse aus dem Web präsentiert, nicht Google. Microsoft hat sich mit seiner Suchmaschine bing als Partner für die Websuche auf Mac und iPhone etabliert.

Craig Federighi präsentiert das neue Spotlight

Für Apple ist Microsoft selbstverständlich auch kein unproblematischer Partner. Steve Jobs höchstpersönlich hat den Gründer von Microsoft Bill Gates seinerzeit nach Cupertino einberufen, um ihn des Diebstahls geistigen Eigentums zu bezichtigen und zu beschimpfen. Es ging damals um das Betriebssystem Windows, welches elementare Konzepte des Macs kopierte. Doch diese Zeiten sind lange vorbei und übrig sind nur die Anekdoten. Das folgende Zitat mag verdeutlichen, wie verhärtet die Fronten einst waren:

„The only problem with Microsoft is they just have no taste. They have absolutely no taste. And I don’t mean that in a small way, I mean that in a big way, in the sense that they don’t think of original ideas, and they don’t bring much culture into their products.“

„Das einzige Problem an Microsoft ist, dass sie keinen Geschmack haben. Sie haben überhaupt keinen Geschmack. Und ich meine das nicht nur im Detail, ich meine das im Großen und Ganzen, in dem Sinne, dass sie keine eigenständigen Ideen haben und dass sie ihren Produkten keinen Stil geben.“

– Steve Jobs in der PBS-Dokumentation „Triumph of the Nerds: The Rise of Accidental Empires“ (1996) youtube.com

Microsoft ist zwar ebenfalls ein Konkurrent, der Smartphones, Computer und Software anbietet – Apple scheint die Firma aus Redmond aber für weniger bedrohlich zu halten als Google. Beobachter hatten im Verlauf der letzten Monate vermutet, dass Yahoo! der neue Partner Apples sein würde (wir berichteten). Diese Einschätzung hat sich mit der gestrigen Keynote als falsch heraus gestellt.

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: 03/2017 Mai, Juni, Juli

Preis: 6,50 €

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör.

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen
  • Azerty

    Damit werden wir nicht zu verrückten google freaks! Yeah!