Suche
Sven 28.05.2014 22:46 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Apple übernimmt Beats [Update]

Nach langem Hin und Her hat Apple gerade eben die Übernahme von Beats bekannt gegeben. Für 3 Miliarden US-Dollar wird der iPhone-Hersteller den Kopfhörer-Produzenten und Anbieter von Streaming-Diensten aufkaufen. Das bezeichnet die größte Übernahme in der Geschichte der Firma aus Cupertino. Bereits m Vorfeld gab es verfrühte Äußerungen . auch von einem der Beats-Mitbegründer Dr. Dre – die auf eine Übernahme hinwiesen.

Neue Partner: Jimmy Iovine, Tim Cook, Dr. Dre und Eddy Cue (v.l.n.r.)

Diese Leaks haben Apple im wahrsten Sinne des Wortes auf die Palme gebracht. Es gibt Meldungen, wonach die Verantwortlichen in Cupertino „außer sich“ waren und laut überlegten, den Deal noch platzen zu lassen. Nach diesem Aufruhr ist nun doch alles in trockenen Tüchern und alle Beteiligten können sich auf neue Produkte konzentrieren. Was hier geplant ist, steht derzeit noch in den Sternen:

„products you haven’t thought of yet“

„Produkte, über die man sich noch gar nicht vorstellen kann“

– Tim Cook gegenüber der TImes auf die Frage, was er denn nach der Beats-Übernahme plane.

Selbstverständlich hatte Apple ein Interesse an den Kopfhörern, die Beats zu der Company gemacht haben, die sie heute sind. Auch wenn audiophile Naturen die Nase über die tiefen Bässe und die auf moderne Popmusik spezialisierte Wiedergabe rümpfen: Beats Kopfhörer sind ein Statement. Noch viel interessanter ist allerdings, dass Beats einen Musik-Streaming Service betreibt, den Tim Cook als den einzigen beschreibt, der es „wirklich richtig“ macht. Apple hätte das sicher selber machen können, hat sich aber zur Übernahme entschlossen.