Suche
Christoph 11.10.2017 14:39 Uhr
News von

12 Bewertungen
4,67 Sterne

Studie zeigt: iOS 11 ein Akkukiller!

Apples neueste Betriebssystemversion iOS 11 verspricht zahlreiche neue Features, bereitet vielen iPhone-Nutzern jedoch auch Kopfzerbrechen. So soll sich das neue iOS derart ungünstig auf den iPhone-Akku auswirken, dass dieser deutlich schneller zur Neige geht als unter iOS 10. Dies untermauerte kürzlich die Daten-Management-Firma Wandera im Rahmen einer groß angelegten Analyse mit entsprechenden Zahlen.

iPhone-Akkulaufzeit doppelt so lang unter iOS 10

Das neue iOS 11 steht iPhone-Nutzern seit einigen Wochen zum Download zur Verfügung und hat in der kurzen Zeit bereits zwei Updates erfahren. So plagen das neue Betriebssystem diverse Bugs, unter anderem funkt das iPhone trotz deaktiviertem WLAN- und Bluetooth einfach weiter. Besonders gravierend: Viele Nutzer beklagen eine deutlich kürzere Akkulaufzeit unter iOS 11.

Das Problem entspringt dabei nicht bloß der Fantasie der User, wie eine aktuelle Studie der britischen Daten-Management-Firma Wandera zeigt. Im Rahmen der Untersuchung wurden drei Tage lang die Daten von rund 50.000 iOS-Nutzern analysiert. Dabei schnitt die Akkulaufzeit unter iOS 11 bei intensiver und normaler iPhone-Nutzung deutlich schlechter ab als unter iOS 10. Konkret hält ein iPhone unter iOS 11 – bei einer Laufzeit von 100 auf 0 Prozent – mit 96 Minuten nur halb so lange durch wie unter iOS 10 (240 Minuten). Ganze zweieinhalb Mal länger läuft das iPhone also unter der alten iOS-Version. Die nachfolgende Grafik veranschaulicht diesen Sachverhalt nochmals.

iOS 10 und iOS 11 Akkulaufzeit-Vergleich (Bildquelle: Wandera)

Unterm Strich bleibt also nur zu hoffen, dass Apple das Problem im Rahmen weiterer Updates beheben wird. Mit der letzten Aktualisierung auf iOS 11.0.3 scheint der Bug zumindest noch nicht beseitigt zu sein.