Suche
Sven 21.05.2014 20:30 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,50 Sterne

Datenklau bei eBay – Jetzt besser Passwörter ändern

Logo der Auktionsplattform

Viele unserer Leser verwenden die eBay-App, kaufen und verkaufen auf der größten Auktionsplattform der Welt. eBay hat heute darüber informiert, dass in die Infrastruktur des Unternehmens eingebrochen wurde und Zugangsdaten von Kunden kopiert wurden. Die gestohlenen Datensätze enthalten Name der Kunden, die E-Mail- und Postadresse, Telefonnummern, das Geburtsdatum und das Passwort in verschlüsselter Form. Letzteres beruhigt ein wenig, denn wenn die Passwörter im Klartext gestohlen worden wären, hätte großer Schaden angerichtet werden können. Außerdem beteuert die Auktionsplattform, dass keine Finanzdaten abhanden gekommen seien. Diese würden auf anderen Servern und stark verschlüsselt gespeichert. Auch Daten des hauseigenen Zahlungsservices PayPal sind nicht gestohlen worden.

Dennoch: Alle unsere Leser sollten ihre Zugangsdaten beim Auktionshaus umgehend ändern, denn trotz der Verschlüsselung ist nicht ausgeschlossen, dass die Hacker doch an die Klartextkennwörter herankommen.

„The company said it has seen no indication of increased fraudulent account activity on eBay.“

„Das Unternehmen betont, dass es noch keine Hinweise auf vermehrt missbräuchliche Aktivitäten in eBay-Accounts festgestellt hat.“

– eBayinc.com

1Password auf dem iPhone

Wie es zu dem Vorfall kommen konnte, beschreibt eBay ziemlich genau: Es wurden die Zugänge einiger eBay-Mitarbeiter geknackt und so konnten die Einbrecher in das interne Netzwerk des Auktionators eindringen. Dies war bereits von Mitte Februar bis Anfang März geschehen, aber erst später bei Routine-Prüfungen aufgefallen. eBay möchte seine Nutzer heute im Laufe des Tages (amerikanische Zeitzonen) informieren.

Panik ist keine angebracht, da die Passwörter nicht im Klartext vorliegen. Wer aber ein und dasselbe Passwort bei verschiedenen Online-Diensten nutzt, sollte alle Passwörter ändern. Am besten nutzt man die Gelegenheit und installiert direkt einen Passwort-Safe. Wir empfehlen hierzu 1Password. Diese Software gibt es nicht nur für iOS, sondern auch für Mac und Windows. So sind immer alle Passwörter dabei und per Cloud-Synchronisation immer aktuell. So fällt es leicht, für jeden Dienst ein eigenes Passwort zu verwenden, dass sich die Software für einen merkt. Und das steigert die Sicherheit im Internet immens.