Suche
Johanna 07.09.2017 11:56 Uhr
News von

10 Bewertungen
4,30 Sterne

Vorsicht vor gefälschten Rewe-Gutscheinen bei Whatsapp

Immer wieder wird im Internet vor Kettenbriefen mit Links zu vermeintlichen Gewinnspielen oder Gutscheinaktionen gewarnt. In der Vergangenheit gab es bereits Betrugsversuche mit Fake-Gutscheinen für Rabatte bei den Unternehmen Lidl, Aldi und Ikea. Die Aktionen stammten hier nicht von den Firmen selber, sondern wurden von Betrügern inszeniert. Aktuell ist ein Angebot im Namen der Supermarktkette Rewe im Umlauf, was fälschlicherweise ein Einkaufguthaben von 250 Euro verspricht.

Rewe Gutscheine entpuppen sich als Abo-Falle

Die gefälschten Rewe Gutscheine werden per Whatsapp und Facebook geteilt. Auf einer scheinbar seriös wirkenden Website soll der Nutzer an einer Umfrage teilnehmen und am Ende den Beitrag selbst wieder auf seinen Social Media Accounts teilen. Dies ist besonders heimtückisch, da andere User leicht auf den Fake-Link hereinfallen, wenn dieser von den eigenen Freunden und Bekannten verschickt wurde. Danach kann der Nutzer auf „Gutschein abholen“ tippen und wird sofort zu diversen App Websites weitergeleitet, wo automatisch ein kostenpflichtiges Abo aktiviert wird. Neben den Usern, die in die Abo-Falle gelockt werden, nimmt hier auch Rewe schaden, da die Kettenbriefe im Namen der Supermarktkette von Betrügern verschickt wurden.

Schutz vor der Gewinnspiel-Falle

Am besten ignoriert man als Nutzer Kettenbriefe mit Links komplett, auch wenn diese von den eigenen Freunden geteilt wurden. Eine weitere Möglichkeit sich zu schützen ist die sogenannte Drittanbietersperre. Diese verhindert, dass fremde Dienstleister Abonnements einfach von der Mobilfunkrechnung abbuchen können. Für eine Drittanbietersperre müsst ihr nur eurem Mobilfunkanbieter mitteilen, dass er diese einrichten soll. Euer Anbieter ist gesetzlich dazu verpflichtet die Sperre auf euren Wunsch kostenlos einzustellen.