Suche
Christoph 08.08.2017 10:57 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,78 Sterne

iOS 11 Beta 5 veröffentlicht – Bugfixes & Design-Änderungen

Rund zwei Wochen nach der Veröffentlichung der vierten iOS 11 Entwickler-Beta stellt Apple die nunmehr fünfte Vorabversion von iOS 11 zum Download bereit. Wer über einen Entwickler-Account verfügt, kann die Beta ab sofort im Apple Developer Center oder Over-the-air aufs iPhone herunterladen. Mit an Bord sind neben den obligatorischen Bugfixes dieses Mal auch einige Design-Änderung. Wir haben uns die Beta 5 von iOS 11 für euch angeschaut und zeigen euch im Folgenden, was neu ist.

Mit der fünften iOS 11 Beta treibt Apple die Optimierung des Systems weiter voran. Insbesondere Fehlerbehebungen aus vorangegangenen Betas stehen auf dem Plan. Neben den Bugfixes gibt es allerdings auch ein paar Anpassungen hinsichtlich des Designs.

  • Neue Icons: Kamera- und Einstellungen-Icon haben leichte optische Änderungen erhalten.
  • Bildschirmaufnahme: Wenn ihr eine Bildschirmaufnahme über das Kontrollzentrum startet, erscheint die Statusleiste am oberen Displayrand nicht mehr blau, sondern rot.
  • Kontrollzentrum: Die Musiksteuerung im Kontrollzentrum verfügt jetzt über ein kleines Symbol, mit dem sich Airplay-Optionen anzeigen lassen.
  • iMessage in iCloud: In der fünften Beta ist es nicht möglich Nachrichten in iCloud auszulagern. Die Funktion wird in späteren iOS-Versionen vermutlich wieder verfügbar sein.
  • Smart Invert: Im „Dark Mode“ wird der Dock-Bereich nicht länger invertiert.
  • FaceTime: FaceTime hat einen neuen Klingelton erhalten.

Neue AirPlay-Optionen bei der Musiksteuerung im Kontrollzentrum

Wenn ihr die Vorabversion des Betriebssystems testen möchtet und keinen eigenen Entwickler-Account besitzt, könnt ihr die öffentliche bzw. Public Beta auf euer iOS-Gerät herunterladen. Wie das funktioniert, erklären wir euch in unserem Artikel Public Beta installieren und iOS 11 vorab nutzen – So geht’s! Derzeit steht Nicht-Entwicklern die iOS 11 Beta in der vierten Version zum Download zur Verfügung.

Wie immer es ratsam ein Backup eurer Daten auf dem iPhone zu erstellen, bevor ihr eine Beta-Version installiert, da diese bei dem Vorgang verloren gehen können. Außerdem solltet ihr für die Beta-Version kein Gerät verwenden, das ihr tagtäglich nutzt, denn Betas laufen in der Regel weniger stabil und zuverlässig als offizielle Software-Versionen.

Auch interessant