Suche
Marie 06.06.2017 10:10 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,36 Sterne

iOS 11: Alle neuen Funktionen im Überblick

Wie erwartet hat Apple gestern auf seiner Entwicklerkonferenz WWDC 2017 einen ersten Ausblick auf iOS 11 gegeben. Das neue Betriebssystem kommt mit diversen Änderungen wie einem neuen Kontrollzentrum, neuen Kamerafeatures und einer Erweiterung von Siri. Wir haben für euch die wichtigsten Features zusammengefasst.

Das alles kommt mit iOS 11

Neues Kontrollzentrum

Die Überarbeitung des Kontrollzentrums ist eine der größten neuen Funktionen in iOS 11. Apple verabschiedet sich von der Verteilung auf mehrere Fenster und zeigt alle Einstellungsmöglichkeiten künftig auf einer Seite an. Die einzelnen Funktionen werden über 3D-Touch ausgeführt und eingestellt. Zeitgleich wurde auch der Sperrbildschirm überarbeitet, in dem man sich künftig alle aktuellen und verpassten Benachrichtigungen ansehen kann.

Siri wird smarter

Der digitale Sprachassistent Siri erhält eine neue menschlichere Stimme und wird mit iOS 11 deutlich cleverer. Apple hat den grundlegenden Algorithmus überarbeitet, damit er künftig Kontexte verstehen kann. Darüber hinaus soll Siri noch tiefer ins System verankert werden und auch Befehle ausführen können, die iMessage und die iCloud betreffen. Wenn ihr zum Beispiel Namen von Filmen in einer Nachricht tippt, die ihr euch vor Kurzem angesehen habt, schlägt Siri diese in den Nachrichten vor. In Safari empfiehlt euch der Sprachassistent Suchbegriffe basierend auf dem, was ihr gerade gelesen habt. Besonders praktisch ist die neue Dolmetscher-Funktion: Siri kann ab iOS 11 die Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch und Chinesisch übersetzen.

Neue Kamerafeatures

Mit iOS 11 erhält die Kamera einige neue Funktionen. Apple setzt einen neuen Codec namens HECV ein, um den Speicherplatz von Videos zu halbieren. Gleiches gilt für Fotos, die künftig noch stärker komprimiert werden. Live-Fotos lassen sich in Zukunft nachträglich zuschneiden und auch die Auswahl des richtigen Moments für das Foto ist mit iOS 11 problemlos möglich. Die Fotoeffekte Endlosschleife, Langzeitbelichtung und Hüpfen sind ebenfalls neu und erinnern an GIFs und die Boomerangs von Instagram.

Überarbeiteter App Store

Nach mehr als neun Jahren wird auch der App Store neu gestaltet. Spiele bekommen einen eigenen Reiter in der Menüleiste, die direkt neben dem App-Tab zu finden sein wird. Die Produktseiten der einzelnen Apps sind überarbeitet worden und erlauben es Entwicklern, mehr Infos zu einer App bereitzustellen. Beim Entdecken interessanter Apps soll die neue Today-Ansicht helfen.

Weitere neue Funktionen

In iOS 11 erhält auch Apples Kartendienst ein Update. Ab iOS 11 werden Fahrlinien und Tempolimits angezeigt und der neue „Nicht Stören“-Modus während des Fahrens verhindert Ablenkungen im Auto. Das iPhone erkennt eigenständig, dass es sich in einem fahrenden Fahrzeug befindet, und zeigt währenddessen keine Benachrichtigungen an. Neu sind auch Indoor-Karten, die detaillierte Karten großer Flughäfen und Einkaufszentren anzeigt.

Im Home Kit werden eine ganze Reihe neuer Geräte eingefügt. Besonders wichtig war Apple die Integration für Lautsprecher. Mit Airplay kann man künftig Lautsprecher wie Apples HomePod zu einem Netz zusammenschließen.

iOS 11 kommt erstmals mit einem AR-Kit für Entwickler. Mit dem Tool sollen sie künftig Augmented Reality Erlebnisse für das iPhone und iPad schaffen, die nicht mehr nur auf das Display beschränkt sind.

Das neue Betriebssystem wird im Herbst dieses Jahres erwartet und zeitgleich zum neuen iPhone veröffentlicht. iOS 11 ist mit jedem iPhone ab dem 5s kompatibel. Das iPhone 5 lässt Apple damit nun endgültig aus dem Aktualisierungszyklus fallen.

Auch interessant