Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Marie 02.05.2017 9:22 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

Apple hat die Preise im App-Store erhöht

Apps sind seit heute teurer. In Deutschland und weiteren EU-Ländern sind die Preise für Anwendungen im Zuge einer Preiskorrektur um rund 10 bis 15 Prozent gestiegen. Der Startpreis liegt nun nicht mehr bei 99 Cent, sondern bei 1,09 Euro. Als Grund für die Preisanhebung werden Wechselkursschwankungen und ein schwacher Euro genannt.

Von der Korrektur sind sowohl die beim Download fälligen Kaufpreise als auch In-App-Käufe betroffen. Abonnementspreise, die sich automatisch verlängern, behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Im Zuge der Preisentwicklung bekommen die Entwickler durch die “Alternate Tiers” weiterhin die Möglichkeit, die Preise manuell nachzubessern und ihre Anwendung weiterhin für 0,99 Euro, 2,99 Euro, 3,99 Euro, 4,99 Euro oder 5,99 Euro anzubieten. Auch Apps und Inhalte für 0,49 Euro können heruntergeladen werden.

Die letzte Preisanpassung im App-Store fand vor zwei Jahren statt. Damals lag der Einstiegspreis für Apps noch bei 89 Cent.

Auch interessant