Suche
Diana 03.05.2017 8:28 Uhr
News von

8 Bewertungen
4,50 Sterne

Äpfel und Birnen sind sich zu ähnlich

Das chinesische Karten-Unternehmen Pear Technologies hat nach einem dreijährigen Prozess einen Rechtsstreit gegen Apple verloren. Pear Technologies wollte sich in Europa ein Birnen-Logo als Marke rechtlich schützen lassen, doch der iPhone-Konzern sah darin eine zu große Ähnlichkeit zum eigenen Firmenzeichen und reichte Widerspruch beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum ein (EUIPO). Das hat Apple nun Recht gegeben.

Apple gewinnt gegen Pear Technologies

Pear Technologies stellt Produkte wie digitale Karten und Navigationslösungen her und ist somit – genau wie Apple – im Bereich der Computertechnik tätig. Bereits Anfang des Jahres ist die Entscheidung gefallen, dass das Karten-Unternehmen seine eingereichten Logos nicht als Marke anmelden darf, da sie sich laut EUIPO zu sehr an dem Firmenzeichen Apples orientieren würden.

Apple begründet seinen Einspruch damit, dass die beiden Firmensymbole wegen der starken Gemeinsamkeit bei Kunden zu Irritationen führen und Pear von dem guten Ruf des iPhone-Konzerns profitieren könnte, um sich einen unfairen Vorteil gegenüber Dritten zu verschaffen. Das EUIPO stimmte Apple zu, denn es bestünde schon aus rein biologischer Sicht ein Zusammenhang von Äpfeln und Birnen. Hinzu kommt die ähnliche optische Gestaltung hinsichtlich der Silhouetten der Früchte. Pear Technologies argumentierte, dass die Birne nicht angebissen und auch der Schriftzug Bestandteil der Marke sei. Dies beeindruckte die Behörde nicht.

Quelle: EUIPO

Danach änderte Pear sein Logo ein wenig, indem das Unternehmen die Birnensilhouette überarbeitete und diese aus mehreren Elementen nachbildete. Der Schriftzug blieb bei der zweiten Version erhalten. Laut des EUIPO bestünde nach wie vor eine zu große Ähnlichkeit zwischen dem Logo und dem Firmenzeichen Apples, sodass auch dieses wegen einer Markenrechtsverletzung in Europa nicht genutzt werden darf.

Quelle: EUIPO

Pear Technologies ist nicht die einzige Firma, die sich Rechtsstreitigkeiten mit Apple liefern musste: Apple verklagte vor Kurzem den Schweizer Uhrenhersteller Swatch wegen eines Slogans, der Apples Markenrechte ebenfalls verletzen würde und mit dem sich Swatch durch Apples Bekanntheit einen Vorteil gegenüber anderen verschaffen wollen würde.