Suche
Sven 22.04.2014 9:38 Uhr
News von

2 Bewertungen
5,00 Sterne

Apple will Kompetenz für mobile Bezahlsysteme weiter ausbauen

Mobiles Bezahlen. Quelle: fotolia.com

Allem Anschein nach will Apple die Idee, mit dem iPhone überall bezahlen zu können, weiter treiben. Wie Re/code berichtet führen die Kalifornier aktuell Bewerbergespräche mit Experten für mobile Bezahlsysteme. In der Vergangenheit waren schon Informationen an die Öffentlichkeit gedrungen, dass PayPal sich eine Rolle in den Plänen von Apples mobilem Bezahlsystem vorstellen könnte – ja, wünschen würde.

“Their ambitions are very, very serious.”

„Sie meinen es wirklich, wirklich ernst.“

Apple Store App. Quelle: Apple

Der iPhone-Hersteller verfügt bereits heute über beste Voraussetzungen, einen solchen Dienst zu starten. Denn erstens haben iPhones ohne Jailbreak einen exzellenten Ruf, was die Sicherheit der Geräte angeht. Zweitens verfügt Apple über Aber-Millionen verifzierter Kundenzugänge – die Apple ID’s. 600 Millionen dieser iTunes-Accounts gibt es, die Mehrzahl davon ist mit einer validen Kreditkarte verknüpft. Denn mit einer Kreditkarte ist der Einkauf von Musik, Apps und Büchern besonders bequem.

Mit dem iPhone 5S hat Apple den Fingerabdruck-Sensor namens Touch ID eingeführt. Laut Tim Cook war einer der Ideen, sicheres Bezahlen per Fingerabdruck zu ermöglichen. Beim Kauf von Apps im iTunes Store kann man sich mit diesen Geräten bereits ausweisen. Cook wörtlich:

“The mobile payments area in general is one that we’ve been intrigued with, and that was one of the thoughts behind the Touch ID. But we’re not limiting ourselves just to that.”

„Der Bereich des mobilen Bezahlens hat uns schon immer interessiert und das war eine Triebfeder hinter Touch ID. Wir werden uns aber nicht darauf (Touch ID) beschränken.“

In Ansätzen kann man bereits jetzt ausprobieren, wie Apple sich eine elegante Bezahlfunktion in den iPhones vorstellt. In den firmeneigenen Stores kann man bereits mit der „Apple Store“ App und seinem eigenen iTunes Konto einkaufen gehen. Das funktioniert auch ohne Touch ID – Sensor. Man benötigt dann selbstverständlich sein aktuelles Passwort.