Suche
Gregor 14.03.2016 10:50 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

iPhone 7 Leak: Keine Antennenstreifen, größere Kamera

Nachdem zuletzt geleakte Bilder einer vermeintlichen iPhone 7-Hülle die Runde im Netzt gemacht haben, soll nun ein erstes Foto des Gehäuses des im Herbst erwarteten iPhone 7 aufgetaucht sein. Mag man den Bildern Glauben schenken so kommt das neue Apple-Phone ohne Antennenstreifen auf der Rückseite sowie einer größeren Kamera.

Das auf dem französischen Blog nowhereelse.fr veröffentlichte Foto eines vermeintlichen iPhone 7-Gehäuses zeigt einen Rahmen ohne Antennenstreifen auf der Rückseite des Geräts. Weitere Abweichungen zum Design des Vorgänger-Modells iPhone 6s gibt es allerdings – soweit man das anhand des Fotos beurteilen kann – keine. Demnach bleibt es bei dem abgerundeten Design. Was die Aussparung für die Kamera angeht, so scheint diese doch ein wenig größer zu sein als noch beim iPhone 6s. Möglicherweise könnte dies auf einen größeren und lichtstärkeren Bildsensor hinweisen. Auf ein Dual-Kamera-System deutet allerdings nichts hin, zumal eine solche Doppelkamera Gerüchten zufolge nur im größeren 5,5-Modell iPhone 7 Plus (oder iPhone Pro) zum Einsatz kommen soll.

Inwiefern das Bild tatsächlich Aufschluss über das Design der nächsten iPhone-Generation gibt sei dahingestellt. Derartige Leaks sind wie immer mit Vorsicht zu genießen. Endgültige Gewissheit bezüglich der Optik des iPhone 7 wird man aller Voraussicht nach erst beim Release des neuen Apple-Phones im September haben. Bis dahin könnte Apple die Wartezeit mit einem neuen 4-Zoll-iPhone, dem „iPhone SE“ sowie einem neuen 9,7-Zoll-iPad Pro, welche bei der Apple Keynote am 21. März vorgestellt werden sollen, verkürzen.

Auch interessant