Suche
Christoph 31.03.2017 7:30 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,67 Sterne

iGlass – Apple arbeitet an eigener AR-Brille

Augmented und Virtual Reality gehören seit einiger Zeit zu den dominierenden Themen in der Technik-Branche. Während Unternehmen wie Google, Facebook oder Samsung bereits erste VR- bzw- AR-Lösungen in Form von Google Glass, Oculus Rift oder Gear VR anbieten, lässt Apple nach wie vor auf sich warten. Dennoch scheint zumindest das Thema Augmented Reality, also die Erweiterung der Realität durch digitale Inhalte, auch für den iKonzern eine immer größer werdende Rolle zu spielen.

So soll Apple Berichten der Financial Times zufolge bereits seit über einem Jahr an einer eigenen AR-Brille arbeiten. Das Team, welches sich mit der Erforschung der Technologie beschäftigt, soll zudem stetig anwachsen. Ziel soll es sein aus dem einstigen Forschungsvorhaben nun ein Produkt für Endverbraucher zu machen, wie die Financial Times unter Berufung auf einschlägige Quellen schreibt. Bis die Augmented-Reality-Brille die Marktreife erreicht, soll laut Meinung einiger Experten allerdings noch mindestens ein Jahr – oder gar länger – vergehen.

Augmented Reality-Brille „Google Glass“

Dennoch ist es nicht unwahrscheinlich, dass Apple vorab AR-Funktionen in kommende iOS-Versionen integriert. Denkbar ist beispielsweise der Einsatz eines AR-Modus in der Karten-App, welcher das Kamerabild automatisch um nützliche Informationen zur Umgebung und zu Objekten erweitern könnte.

(Bildquelle: Wikipedia)