Suche
Sven 27.01.2017 10:43 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,29 Sterne

Neu in macOS 10.12.4: Night Shift auf dem Desktop

Die mittlerweile auch als öffentliche Beta verfügbare Betaversion von macOS 10.12.4 bringt einige Neuerungen für Anwender mit. Heraus sticht auf jeden Fall ein Feature, dass Anwender schon länger von iOS her kennen: Night Shift. Bei diesem Modus handelt es sich um eine Bildschirmdarstellung, die mit reduzierten Blautönen  arbeitet. Der Vorteil für Anwender: Wissenschaftler behaupten schon seit Jahren, dass die Reduktion von blauem Licht abends für weniger Einschlafstörungen sorgt. Auch wenn das umstritten ist, blendet doch eine wärmere Farbdarstellung beim Arbeiten deutlich weniger.

Night Shift: Nur auf neueren Geräten

Night Shift kann auf allen aktuellen Macs genutzt werden. Zu alt sollte der eingesetzte Mac allerdings nicht sein. Ein Modell jünger als 2012 sollte es schon sein. Auf Maschinen älteren Baujahrs war Night Shift nicht aktivierbar. In den Systemeinstellungen fehlt dann schlicht der fragliche Eintrag. Schon unter iOS war es so, dass der Blaulichtfilter nur auf neueren iPhones und iPads verfügbar war.

Sobald Night Shift zusammen mit macOS 10.12.4. veröffentlicht wird, könnte ein Programm wie f.lux obsolet werden. Die kleine Software für macOS stellt bereits heute eine ähnliche Funktion für das Filtern von Blauanteilen aus dem Bild zur Verfügung. Die Macher von f.lux forderten bereits bei der Einführung von Night Shift für iOS eine offene Schnittstelle für Dritt-Entwickler, die die Farben auf dem Display beeinflussen wollen.