Suche
Sven 11.01.2017 16:43 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

WhatsApp-Abzocker nutzen Gutschein-Masche

Wer gerade in einem WhatsApp-Chat einen Gutschein angeboten bekommen hat, kann die Nachricht direkt wieder löschen. Denn bei den vermeintlichen Jubiläums-Gutscheinen handelt es sich um eine perfide Abzocke. Auf keinen Fall sollten Anwender den Fehler machen und auf die Links in den betrügerischen Nachrichten tippen. Diese Posts landen in den Chats, weil Freunde einem den vermeintlichen Gutschein zukommen lassen wollten. Das Problem: Es gibt überhaupt keine Gutscheine. Lidl hat in seinem Twitter-Account bereits verkündet, dass es keine Gutscheine geben wird. Die Handelsketten H&M und REWE werden ebenfalls gerne als Veranstalter einer Gutschein-Aktion genannt.

Gutschein-Betrug: Nicht nur in WhatsApp

Auch auf anderen Kanälen versuchen es die Online-Banditen bereits mit ähnlichen Maschen. Facebook beispielsweise ist auch immer wieder „Opfer“ solcher Wellen an Betrügern. Wer nichtsahnend auf einen Link in einer solchen Nachricht klickt oder tappt, der wird in der Folge auf eine Gewinnspielseite umgeleitet, die die persönlichen Daten abfragt. Natürlich inklusive Handynummer und E-Mail-Adresse.

So schützt man sich vor WhatsApp-Abzockern

Wer tatsächlich den Fehler begeht und seine Daten per Onlineformular weitergibt, der wird in der Folge mit einer Flut von unseriösen Werbemails- und SMS überhäuft. Unsere Empfehlung ist, die Nachricht einfach zu ignorieren und zu versuchen, den Absender der Nachricht darüber zu informieren, was für eine Masche hinter den vermeintlichen Gutscheinen steckt. Vielleicht kann man so verhindern, dass der Absender die Nachricht an noch weitere Bekannte schickt, die dann vielleicht Opfer der Daten-Abzocker werden könnten. Man kann natürlich sicherheitshalber seinen WhatsApp-Account löschen. Das wäre aber ein bisschen übertrieben. Viel effektiver ist es, keine Angst vor vermeintlichen Warnmeldungen oder Betrugswellen zu haben. Schließlich kann – zumindest unter iOS – keine Nachricht Schaden anrichten.

Auch interessant