Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 11.01.2017 11:04 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,67 Sterne

Alles OK: Consumer Reports prüft neues MacBook Pro erneut

Nachdem das US-amerikanische Pendant zur Stiftung Warentest, Consumer Reports, dem neuen MacBook Pro mit Touch Bar die Kaufempfehlung verweigert hatte, hat Apple die Sache untersucht. Denn bei einem ersten Testlauf mit mehreren MacBook Pro wurde extreme Ausreißer nach oben und unten festgestellt. Eines der neuen Profi-Notebooks aus dem Hause Apple hielt entgegen des Herstellerversprechens nur wenige Stunden durch und war weit entfernt von den genannten 10 Betriebsstunden. Kritik am Messverfahren konterte Consumer Reports. Man hätte mit verschiedenen Messgeräten gemessen und Kreuzproben gemacht.

Safari-Bug saugt Akku leer

Also konnte nur Software schuld sein am schlechten Abschneiden mancher MacBook Pro-Modelle. Des Rätsels Lösung: Safari. Der Browser wurde bei den Tests der Verbraucherberater in einem Batchlauf möglichst realitätsnah eingesetzt. Dabei stellen die Prüfer den Webbrowser mit einer undokumentierten Einstellung so ein, dass der Browser-Cache nicht genutzt wird. Zum einen ist diese Einstellung bei kaum einem Anwender so gesetzt. Und zweitens, noch schlimmer, existiert ein Fehler, der das permanente Nachladen von Website-Icons verursacht. Das geht natürlich auf den Akku, die Laufzeit schrumpft.

Dem Online-Magazin MacRumors verriet Apple:

„We appreciate the opportunity to work with Consumer Reports over the holidays to understand their battery test results,“ (…) „We learned that when testing battery life on Mac notebooks, Consumer Reports uses a hidden Safari setting for developing web sites which turns off the browser cache. This is not a setting used by customers and does not reflect real-world usage. Their use of this developer setting also triggered an obscure and intermittent bug reloading icons which created inconsistent results in their lab. After we asked Consumer Reports to run the same test using normal user settings, they told us their MacBook Pro systems consistently delivered the expected battery life. We have also fixed the bug uncovered in this test. This is the best pro notebook we’ve ever made, we respect Consumer Reports and we’re glad they decided to revisit their findings on the MacBook Pro.“

Der Fehler, der die verkürzte Laufzeit des MacBook Pro verursachte, soll übrigens in der aktuellen Entwickler-Beta behoben sein.

Ein Nachtest durch die Verbraucherschützer ergab mit normalen Einstellungen denn auch ein konsistentes Bild, in dem alle geprüften Macs die versprochene Akkulaufzeit erreichten. Ob die Produkttester nun allerdings nachträglich eine Kaufempfehlung aussprechen, ist noch unklar.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen