Suche
Sven 30.12.2016 15:33 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,27 Sterne

AirPods: Hersteller erhöht Produktionskapazität

Bekanntermaßen stellt Apple seine neuartigen AirPods nicht selber her. Das übernimmt ein Auftragsfertiger, wie es auch für andere Produktkategorien Gang und Gäbe ist. In diesem Fall produziert der taiwanische Fertiger Inventec (Wikipedia) die neuen, völlig kabellosen Kopfhörer. Obwohl manch ein Anwender mit den AirPods nicht zu 100 Prozent glücklich ist, scheinen die Bluetooth-Headsets doch ein Renner zu sein. Denn auch Wochen nach dem Verkaufsstart ist die Verfügbarkeit nicht nur in Apples Onlineshop schlecht. Derzeit werden die Kopfhörer mit einer Lieferzeit von 6 Wochen ausgewiesen.

AirPods: ungebrochene Nachfrage

Wie die Digitimes in einem Bericht nun ausführt, will Inventec die Produktionskapazitäten signifikant hochfahren, um der hohen Nachfrage nach den AirPods entgegenzukommen.

The report noted that Inventec has recently started expanding capacity at its Shanghai plants in order to satisfy increasing demand for the earphones and the plants are currently working overtime to deliver orders.

Das Werk in Schanghai soll seine Kapazitäten erhöhen und so mehr AirPods ausliefern. Derzeit machen die Mitarbeiter dort Sonderschichten, kommen mit der Produktion aber nicht annähernd hinterher. Wann sich die Ausweitung der Fertigungskapazität bemerkbar macht, ist unklar. Wie schnell die Pläne umgesetzt werden können steht ebenfalls in den Sternen. Sicher ist nur, dass die AirPods ein Erfolg sind, den Apple in dieser Form nicht vorhergesehen hat. Auch wenn noch kleinere Kinderkrankheiten den Eindruck trüben; es sind die ersten AirPods, vermutlich werden viele weitere Versionen folgen.