Suche
Sven 29.12.2016 14:27 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,00 Sterne

MacBook Pro: Consumer Reports reagiert auf Kritik

Nachdem das amerikanische Pendant zur „Stiftung Warentest“ – Consumer Reports – erstmals in der Geschichte die Kaufempfehlung für das neue MacBook Pro verweigerte, mehrten sich kritische Stimmen in verschiedenen News-Blogs. Das Messverfahren der Konsumentenberater wurde öffentlich hinterfragt. Vor allen Dingen hatten die Kritiker die Messinstrumente im Blick, die die Bildschirmhelligkeit messen. Diese seien möglicherweise defekt und würden daher falsche Werte ausgeben. Die Bildschirmhelligkeit kännte während des Tests höher eingestellt gewesen sein. Dann wäre die verkürzte Laufzeit, die die Produktprüfer konstatieren mussten, logisch erklärbar.

Akkulaufzeit ist größter Kritikpunkt

Denn die stark schwankenden Messergebnisse in Sachen Akkulaufzeit des MacBook Pro bereiteten den Testern so viel Kopfzerbrechen, dass sie letztlich die Kaufempfehlung verweigerten. Den Test zu wiederholen kommt für die Mitarbeiter von Consumer Report jedoch nicht infrage:

In this case, we don’t believe re-running the tests are warranted for several reasons. First, as we point out in our original article, experiencing very high battery life on MacBooks is not unusual for us – in fact we had a model in our comparative tests that got 19 hours. Second, we confirmed our brightness with three different meters, so we feel confident in our findings using this equipment. Finally, we monitor our tests very closely. There is an entry logged every minute, so we know from these entries that the app worked correctly.

Interessanterweise gab es nicht nur Ausreißer nach unten, sondern auch einen in die andere Richtung: Ein MacBook Pro soll unter den Laborbedingungen satte 19 Stunden ohne Stromzufuhr durchgehalten haben.

Apple kooperiert mit den Prüfern

Um diese eklatanten Ausreißer zu erklären, arbeiten beide Firmen – Apple und Consumer Reports – zusammen. Denn auch Apple testet seine Hardware in ausgiebigen Laboruntersuchungen. Schließlich sind die versprochenen Akkulaufzeiten beileibe keine haltlose Behauptung, sondern spiegeln die Testergebnisse im Hause Apple wider.

We are working collaboratively to understand the lower battery life findings and will report back to our readers if and when there is an update.

Möglicherweise kommen die Experten beider Organisationen zu einem gemeinsamen Ergebnis. Und vielleicht hilft dieses Ergebnis dabei, die Laufzeitschwankungen der MacBook Pro zu vermeiden. Dann gibt es auch sicher wieder eine Kaufempfehlung von Consumer Reports.