Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Gregor 26.08.2016 16:59 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

WhatsApp: Datenweitergabe an Facebook untersagen

Dass der Messenger WhatsApp ein Teil der Facebook-Unternehmensgruppe ist, sollten die meisten unserer Leser mitbekommen haben. Einer Datenweitergabe an Facebook kann man aber widersprechen. Fast. Die Daten, die innerhalb von WhatsApp-Chats miteinander getauscht werden, wurden bislang aber exklusiv von WhatsApp verwendet. Eine Weitergabe der Nutzdaten an Facebook zum Zwecke der Werbepersonalisierung war bislang nicht erfolgt, zumindest nicht offen ersichtlich. Mit der neuen Ausgabe der AGB ändert WhatsApp hier die Spielregeln. So will das soziale Netzwerk die Kommunikationsdaten seiner Nutzer an den Mutterkonzern weitergeben. So fordert WhatsApp von den Anwendern die Erlaubnis dazu ein.

Datenweitergabe an Facebook stoppen

Es gibt aber zwei Möglichkeiten, der Datensammelei Einhalt zu gebieten. Zunächst kann man das direkt bei der Präsentation der neuen AGB tun. Drückt man auf den kleinen Pfeil, der links neben dem „Zustimmen“-Button nach oben zeigt, dann öffnet sich ein kleines Untermenü, in dem ihr es WhatsApp untersagen könnt, Account-Informationen an Facebook zu übertragen. Wie die Kollegen von iPhone-Tricks.de herausgefunden haben, bringt der Schalter aber nur ein wenig Linderung. Mehr dazu weiter unten.

Die zweite Stelle, an der man der Datenweitergabe an Facebook widersprechen kann, befindet sich in den Einstellungen der App. Hier finden Nutzer, die keine Daten an das weltgrößte Social Network weitergeben wollen, ebenfalls die Möglichkeit, der Datenweitergabe an Facebook zu widersprechen. Unter „Einstellungen –> Account“ kann man der umstrittenen Datenweiterleitung ebenfalls widersprechen, falls man die neuen AGB irrtümlich bereits in gutem Glauben abgenickt hat. Dafür hat man allerdings nur 30 Tage Zeit.

WhatsApp gibt Daten trotzdem weiter

So ganz verbieten kann man WhatsApp die Datenweitergabe an Facebook nicht. So schreibt WhatsApp hierzu:

Die Facebook-Unternehmensgruppe wird diese Information trotzdem erhalten und für andere Zwecke, wie Verbesserung von Infrastruktur und Zustellsystemen, des Verstehens der Art der Nutzung unserer bzw. ihrer Dienste, der Absicherung der Systeme und der Bekämpfung von Spam, Missbrauch bzw. Verletzungshandlungen.

Eigentlich ziemlich frech, vor allem der erste Satz. Werbung gibt’s dann zwar keine, Facebook hat aber trotzdem eure Daten. Beunruhigend, oder was denken unsere Leser? Wir freuen uns auf einen regen Austausch mit euch.

Auch interessant

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: 03/2017 Mai, Juni, Juli

Preis: 6,50 €

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör.

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen