Suche
Gregor 09.04.2014 15:02 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Neue Marketing Strategie? Apple verfügt nicht über das Smartphone, welches die Leute wollen

Zu jeder neuen iPhone-Generation gehört das Monate andauernde Vorgeplänkel an Leaks, Designstudien und natürlich die Gerüchte nicht zu vergessen. Apple versteht es immer noch am besten aus den oftmals gar nicht so bahnbrechenden Neuerungen ein Überraschungsszenario zu kreieren. Für die kommende Version dürfte der kommende Juli höchst interessant werden, dann nämlich soll angeblich der Produktionsstart für das iPhone 6 beginnen.

Niemand sollte glauben, dass sich Apple nicht über die Macht der viralen Medienverteilung im Klaren ist. Effektiver kann die Werbetrommel gar nicht betrieben werden und die Anzahl, derer, die quasi umsonst Werbung für Apple machen ist, nicht gerade klein. Aktuell ziehen unterschiedliche Neuigkeiten durch die virtuellen Leiterbahnen bis hin zu den gespannten Usern hinter den Bildschirmen und Displays. Natürlich erledigen Mitbewerber auch noch ihren Teil des Gerüchte Seedings. Ist erst einmal etwa aus der Gerüchteküche entschwunden, wird das Thema zum Selbstläufer, geschickt gesetzte Informationszusätze würzen das brandheiße Gerücht, es verleiht dem Ganzen nochmals zusätzliches Feuer und Brisanz.

Diese Woche erschien die Meldung, das sich Apple in einem internen Dokument selbstkritisch und fast schon hilflos zu erkennen oder sogar geschlagen gibt. „Apple hat nicht das Smartphone, dass die Leute haben möchten“, so die Schlagzeile. Wer diese scheinbare Selbstdemontage tatsächlich glaubt, der gehört entweder zu der Nutzersparte der Konkurrenz und wusste schon immer, dass Apple nicht das richtige Smartphone für Androidnutzer baut. Eine weitere Annahme ist, dass Apple deshalb so erfolgreich ist, weil einzig und allein Steve Jobs die Personifizierung des angebissenen Apfels war und seit dem Tod von Steve Jobs Apple ohne Galionsfigur durch die digitalen Weltmeere irrt.

Nichts von dem ist wahrscheinlich, alles Kalkül was da passiert. Im Zuge der zähen Patentverletzungs-Verhandlungen vor diversen Gerichten hat Apple die Gunst der Stunde genutzt und sich direkt in eine öffentlichkeitswirksame Beziehung mit Samsung und dem neuen iPhone gebracht. Das Samsung aktuell mit dem S5 vorgelegt hat, sei noch am Rande bemerkt. Dieses angeblich interne Dokument (das es wahrscheinlich gar nicht gibt) bezieht sich mehr auf die kommende Displayveränderung, als dass es einen Zusammenhang zu den geschehenen Patentverletzungen von Samsung aufzeigen würde. Apple vollzieht einen Imagewechsel und kommt mit dieser Verlautbarung kleinmütig daher und spätestens verkündet der Konzern, dass es mit dem neuen großen iPhone genau das Smartphone bietet, was alle haben wollen – Apple Psychologie.

Also, am besten den Zeitraum Juli vormerken und auf die nächsten “echten“ Bilder eines geleakten iPhones achten, auch dann wird wieder die ein oder andere getarnte Meldung kleine und angeblich geheime Details verraten.

Auch interessant