Suche
Gregor 28.09.2013 6:56 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

iOS 7.0.2: Update ausgerollt, aber immer noch Bugs

Keine Woche vergangen hat Apple schon das nächste Update also 7.0.2 für iOS 7 ausgerollt. Es sollten einige Bugs, wie das Umgehen der Codesperre behoben werden.

Umgehen des Lockscreens immer noch möglich

Wie sich nach wenigen Stunden zeigte, half dieses Update aber wenig. iOS 7.0.2 ist immer noch anfällig für schnell erlernte „Hacker-Angriffe“. In wenigen Schritten, lässt sich die Codesperre so umgehen, dass der Angreifer Zugriff auf die Kontakte und die Anrufliste hat. Zuvor (iOS 7.0.1) war es gelungen die Fotos ohne Codeeingabe anzusehen und eine beliebige Nummer zu wählen. Diese iOS 7 Lücke scheint jetzt zwar behoben, aber es tat sich eine neue auf (Zugriff auf Kontakte und Anrufliste).

Fazit: Da muss Apple noch einmal nachbessern. Außerdem gibt es noch ein grundlegendes Problem mit iOS 7. Lies, warum iOS 7 krank macht!

iOS 7 hat sich extrem schnell verbreitet

Abgesehen von den Problemen und Bugs hat sich iOS 7 trotz vieler Gegner sehr schnell verbreitet. Eine aktuelle Statistik sagt nun, dass über 52 Prozent, also mehr als die Hälfte der Apple Geräte das neue Betriebssystem installiert haben. Bei geschätzt 700 Millionen Apple-Mobilgeräten kommt man mit dieser Statistik auf 364 Millionen iOS 7-iDevices. Diese Zahl würde sich mit Apples Aussage decken, dass bis letzten Monat 200 Millionen iPhones, iPads und iPods auf iOS 7 geupdatet haben.