Suche
Gregor 05.03.2013 8:00 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Ältere Flash-Version in Safari wird blockiert

Apple hat die Sicherheit seines Browsers Safari verbessert, denn ein Update, das letzte Woche verteilt wurde, blockiert die älteren Versionen des Adobe Flash Player. So möchte das Unternehmen verhindern, dass alle Safari-Nutzer von Attacken auf bekannte sowie bereits gepatchte Flash-Lücken verhindert werden.

Die Sperrung der älteren Version übernimmt in Zukunft das Update XProtect. Somit wird bei Aufruf von Flash-Inhalten der Nutzer einen Hinweis auf ein blockiertes Plug-in bekommen.

Mit einem Klick darauf wird das Fenster sofort geöffnet – mit dem Apple zur Installation der aktuellen Version hinweist und im Anschluss der neuen Installation wird das Plug-in automatisch aktiviert. Denn schon seit circa einem Monat, blockiert Apple wegen den Sicherheitslücken der älteren Versionen von Orales-Java.

Daher hatte auch Apple schon letzte Woche bei Adobe, die drei Anfälligkeiten in Flash-Player unter Mac OS X, Linux und Windows bereinigt, denn zwei von den Anfälligkeiten wurden zu dem Zeitpunkt aktiv mit Angriffen auf Nutzer von Firefox missbraucht. Und mit dem neuen Update XProtect wird dies von nun an verhindert.