Suche
Sven 12.12.2016 13:48 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,57 Sterne

Apple integriert Suche für Stromtankstellen in Maps

Besitzer von Elektro-Autos dürfen sich über ein neues Komfort-Feature in Apple Maps freuen. Der iPhone-Hersteller hat eine e-Tankstellen-Suche integriert. So können Nutzer schnell in der Kartenlösung herausfinden, wo in der Nähe eine passende Tankstelle zu finden ist. Angesichts der noch sehr begrenzten Reichweiten von Elektroautos ist eine solche Funktion durchaus praktisch. Allerdings sind die Daten, die Apple dem Dienst spendiert hat, vor allem für US-Amerikaner nützlich. Denn der Datenlieferant, ChargePoint Networks, ist vor allem in Nordamerika aktiv.

e-Tankstelle: Suche leicht gemacht

Auch der Bezahlvorgang kann über ein iPhone abgewickelt werden. Dank Apple Pay kann man den Strom fürs elektrische „heilige Blechle“ direkt bezahlen. Da auch Apple Pay noch nicht in Deutschland verfügbar ist, ist aber auch diese Komfortfunktion (erstmal) wenig wert. Reisende, die sich in Nordamerika mit einem e-Mobil fortbewegen, können von dem neuen Service allerdings durchaus profitieren.

Für die Nutzung der neuen Features ist kein Update der App oder des Betriebssystems iOS erforderlich. Apple liefert die neuen Inhalte serverseitig aus. Sie stehen demnach sofort für alle Anwender zur Verfügung. Auch kleinere Optimierungen und Fehlerbehebungen in Apples Kartendienst erfordern ind er Regel kein Update. Das Kartenmaterial kommt bei Apple – genauso wie beim Konkurrenten Google – generell über eine Datenverbindung zum Kunden. Lokal auf dem Gerät wird kein Ausschnitt gespeichert, außer man sichert eine Route explizit zur Offline-Navigation.

Ob Apple eine ähnliche Funktion auch für die in Deutschland immer wichtiger werdenden E-Tankstellen nachrüstet, ist derzeit noch offen.