Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 09.08.2016 13:47 Uhr
News von

20 Bewertungen
4,50 Sterne

iOS 10 Neuerungen – 23 neue und versteckte iOS 10 Features

iOS 10 LogoPassend zum Release des iPhone 7 hat Apple sein sein neues mobiles Betriebssystem iOS 10 veröffentlicht. Für viele iPhone-Nutzer stellt sich dabei die Frage, welche Features und Funktionen das neue OS mit sich bringt. Deshalb haben wir die neue iOS-Version einmal genauer unter die Lupe genommen und 23 neue aber auch zum Teil versteckte iOS 10 Funktionen in einer kleinen Bildershow für euch zusammengetragen.

1/23 Unter iOS 10 erreicht ihr mit einem Wisch nach rechts über den Sperrbildschirm die neue Widget-Ansicht. Dort erhaltet ihr einen schnellen Überblick über das Wetter, anstehende Termine, aktuelle Nachrichten, zuletzt angelegte Notizen und vieles mehr. Schnellzugriffe mittels 3D Touch sind auch hier je nach App möglich. Die neue Widget-Ansicht ist im Übrigen auch über den Home Screen mit Wisch nach rechts zu erreichen.
2/23 Die neue „Schlafenszeit“-Funktion erinnert euch daran rechtzeitig ins Bett zu gehen, um euer Schlafverhalten zu optimieren und zu verbessern. Einstellen lässt sich unter anderem die Vorwarnzeit, Musik und an welchen Tagen die Funktion aktiv ist. Ein Balkendiagramm gibt zudem Aufschluss über das individuelle Schlafverhalten. Unter iOS 10 klingelt der Wecker also nicht mehr nur morgens.
3/23 Die Benachrichtigungen in den Mitteilungen sind jetzt noch klarer gestaltet. Zudem können Nachrichten direkt im Sperrbildschirm beantwortet werden, Termineinladungen angenommen oder abgelehnt sowie E-Mails gelesen oder gelöscht werden. Auf dem iPhone 6s können mit einem festen Fingerdruck auf die Benachrichtigungen zudem Kontextmenüs mit verschiedenen Aktionen geöffnet werden. Ein Umweg über die jeweilige App ist also mit dem neuen Sperrbildschirm unter iOS 10 nicht mehr nötig.
4/23 iPhone 6s-Nutzern stehen unter iOS 10 bald neue 3D Touch-Möglichkeiten im Kontrollzentrum (Wisch von unten nach oben) zur Verfügung. So lassen sich mit einem festen Fingerdruck auf das Taschenlampen-, Timer- oder Kamera-Icon entsprechende Schnellzugriffe aufrufen.
5/23 Eine weitere iOS 10 Neuerung ist die Möglichkeit Musik auch aus dem Kontrollzentrum heraus zu steuern. Ein Wisch nach links genügt und ihr gelangt in die Ansicht des aktuellen bzw. zuletzt gespielten Titels.
6/23 Mit iOS 10 wird die Fotos App intelligenter, denn diese erkennt jetzt automatisch Gesichter und sortiert die Fotos nach den jeweiligen Personen. Auch Objekte und Szenen in Fotos werden dank Machine-Learning-Technologie erkannt und sinnvoll gruppiert. Die Sortierung findet man dann unter dem Menüpunkt Alben in der Fotos App.
7/23 Mit der neuen „Andenken“-Funktion in der Fotos App erstellt ihr automatisch kleine Diashows mit Musikuntermalung. Aus einer Auswahl unterschiedlichster Stimmungen wählt ihr die passende Begleitmusik für eure Slideshow aus. Auch könnt ihr dafür Musik aus der eigenen Sammlung verwenden, die Geschwindigkeit anpassen sowie Fotos entfernen und hinzufügen. Welche Bilder gezeigt werden, entscheidet dabei das Betriebssystem, das dank künstlicher Intelligenz bedeutende von unwichtigen Ereignissen trennen soll.
8/23 Apples Musik-Streaming-Dienst Apple Music hat im Zuge von iOS 10 ein regelrechtes „Facelift“ erfahren. So wurde die gesamte Benutzeroberfläche, Funktionalität und Optik der App überarbeitet. Alles zu Gunsten einer leichteren Bedienbarkeit und besseren Übersicht versteht sich. Mit iOS 10 unterstützt Apple Music jetzt auch 3D Touch, sodass per Fingerdruck auf Alben, Songs etc. der Download von Titeln, das Hinzufügen zu einer Playlist usw. schneller vonstattengeht. Zudem können Songtexte jetzt auch während eines laufenden Musikstücks angezeigt werden.
9/23 „Slide to unlock“ adé. Mit iOS 10 trennt sich Apple von der langgedienten Entsperrung via Fingerwisch nach rechts. Mit dem neuen mobilen OS werdet ihr zum Entsperren künftig die Home Taste drücken oder das Gerät wie gewohnt mittels Touch ID entriegeln.
10/23 Weitere nützliche iOS 10-Features betreffen Apples Nachrichtendienst iMessage. So kann beispielsweise in der Messenger-App aus einer Auswahl vorgefertigter handschriftlicher Texte wie „happy birthday“ oder „Ich denke an dich“ ausgewählt werden.
11/23 Auch habt ihr in Zukunft die Möglichkeit direkt in iMessage einen speziellen App Store nur für iMessage Apps zu öffnen. Dort könnt ihr beispielsweise zusätzliche Tastaturen und Emojis von Drittanbietern erwerben.
12/23 Auch Sticker, die ihr auf Fotos oder Nachrichten im Chat kleben könnt, könnt ihr über den iMessage App-Store hinzukaufen.
13/23 Eine vollkommen neue Funktion in Apples Messaging App sind die sogenannten „Digital Touch“-Nachrichten. In einem neuen Modus, den ihr über das Herzsymbol links neben dem Texteingabefeld findet, könnt ihr Nachrichten per Hand zeichnen oder…
14/23 …mittels spezieller Gesten Küsse, Herzschläge, Feuerbälle etc. verschicken.
15/23 Die unter iOS 10 noch intuitiver gestaltete Karten App liefert nun auch Vorschläge zu Tankstellen, Restaurants, Cafés etc. entlang der jeweiligen Route. Mit einem Wisch von unten nach oben öffnet ihr ein Menü mit verschiedenen Optionen. Dank der Öffnung der Karten Anwendung für Entwickler könnt ihr künftig auch direkt aus der App heraus zum Beispiel ein Taxi rufen oder eine Reservierung für ein Restaurant vornehmen.
16/23 Mit der neuen Home App für Homekit-Geräte steuert ihr Smarthome-Geräte in eurem Haushalt wie z.B. Lampen, Rollläden oder Thermostate aus einer zentralen Anwendung heraus. Das Ganze ist unter iOS 10 auch aus dem Kontrollzentrum (Wisch von unten nach oben) oder sogar dem Sperrbildschirm heraus möglich. So könnt ihr mit entsprechender Hardware im Haus vom Lockscreen aus sehen, wer gerade vor der Tür steht und diese per Tipp auf das iPhone öffnen.
17/23 Mit iOS 10 wird auch die Telefon-App für fremde Entwickler geöffnet. So können neben FaceTime-Anrufen künftig auch WhatsApp-Anrufe integriert und aus dem Adressbuch heraus gestartet werden. So halten auch andere Internet-Telefonie-Anbieter wie z.B. Facebook, WhatsApp oder Skype Einzug in die Telefon-App.
18/23 Dank kontextabhängiger Vorschläge spart ihr demnächst Zeit beim Tippen von Nachrichten, denn das neue OS erkennt Zusammenhänge und liefert entsprechende Vorschläge. Wollte ihr eurem Chat-Partner beispielsweise eine bestimmte Telefonnummer mitteilen, wird diese automatisch als Option über dem Texteingabefeld eingeblendet.
19/23 Wer gerne beim Schreiben von Nachrichten zwischen verschiedenen Sprachen hin- und herspringt, darf sich freuen, denn unter iOS 10 ist die Tastatur multilingual. Das heißt, dass ihr beispielsweise englische Begriffe in deutsche Texte einbinden könnt und dabei Wortvorschläge und Autokorrektur auch in Englisch erhaltet. So müsst ihr nicht jedes Mal die Sprache wechseln, wenn ihr fremdsprachige Wörter einbauen wollt.
20/23 Ein nettes kleines iOS 10-Feature ist die Möglichkeit bestimmte Wörter beim Schreiben einer Nachricht direkt durch passende Emojis zu ersetzen.
21/23 Mit iOS 10 habt ihr die Möglichkeit Notizen mit anderen zu teilen. Über einen Tipp auf den Button in der rechten oberen Ecke wählt ihr eine Versandoption für die Einladung – E-Mail, iMessage, Facebook etc. – sodass der- oder diejenige die Notiz im Anschluss öffnen und bearbeiten kann.
22/23 Unter iOS 10 habt ihr erstmals die Möglichkeit eingehende Anrufe auch auf anderen mit eurer Apple ID verknüpften Geräten wie iPads oder Macs klingeln zu lassen. Welche Geräte eingehende Anrufe auf eurem iPhone signalisieren sollen, könnt ihr dann in iOS 10 verwalten.
23/23 Mit der Aktivierung der Funktion „kein Ad-Tracking“ verbietet ihr Werbenetzwerken euch mittels eingebauter Tracker in Apps zu verfolgen und passende Werbung zu schalten. Das gibt es unter iOS 9 zwar auch schon, jedoch werden unter iOS 10 keine nutzbaren Informationen nach außen gesendet. Laut eines Apple-Entwicklerdokuments wird nur noch eine Zahl mit vielen Nullen gesendet.

iPhone-Tricks.de Magazin