Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 11.05.2016 13:01 Uhr
News von

10 Bewertungen
4,40 Sterne

Klage gegen Apple: VoIP-Patente mit iMessage & FaceTime verletzt?

Apple PatentklageApple steht mal wieder im Fokus einer Patentklage. Diesmal wird dem iPhone-Hersteller vorgeworfen unrechtmäßig Technologien der Firma VoIP-Pal aus dem Bereich der Internetkommunikation genutzt zu haben. Die Klagesumme beläuft sich auf 2,8 Milliarden US-Dollar.

Die Firma VoIP-Pal wirft Apple vor mit seinen Chat-Diensten FaceTime und iMessage geschützte VoiP-Technologien verletzt zu haben. Unter anderem geht es dabei um die Verletzung eines Patent bezüglich des Routings von iMessage-Nachrichten. Je nachdem ob der Empfänger einer Nachricht über einen Apple-Account verfügt, verschickt die App Nachrichten entweder als iMessage oder als SMS. Mit dieser Klassifizierungstechnik soll Apple angeblich Schutzrechte von VoIP-Pal verletzt haben. VoIP-Pal fordert deshalb eine Lizenznachzahlung in Höhe von 2,8 Milliarden US-Dollar. Diese leitet die Firma aus den historischen iPhone-, iPad- und Mac-Gewinnen bei einer Lizenzgebühr in Höhe von 1,25 Prozent ab.

Außergerichtliche Lösung angestrebt

Ursprünglich wurde die Klage bereits am 9. Februar eingereicht, jedoch aufgrund einer angestrebten außergerichtlichen Lösung bis vergangenen Montag zurückgehalten. Laut Aussage von VoIP-Pal-CEO Emil Malik sei man allerdings nach wie vor an einer außergerichtlichen Einigung interessiert. Neben Apple hat das Unternehmen auch die US-Mobilfunkanbieter Verizon und AT&T aufgrund ähnlicher Verstöße verklagt.

(Quelle: MacRumors)

iPhone-Tricks.de Magazin