Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 06.05.2016 9:17 Uhr
News von

6 Bewertungen
4,50 Sterne

Sensation im Business-Umfeld: SAP und Apple kooperieren

Logo der SAPMit SAP und Apple haben zwei große Player der Branche eine Kooperation bekanntgegeben. Nachdem Apple bereits mit IBM in Sachen Geschäftskunden gemeinsame Sache macht, schloss der iPhone-Hersteller nun mit Europas größtem Softwareanbieter eine Partnerschaft. SAP verfügt über eine Entwicklerbasis von 2,5 Millionen. All diesen Prozess-Designern wird bald ein neues SDK (Software Development Kit) zur Verfügung stehen. Damit können dann native iOS-Anwendungen entwickelt werden, die die betriebswirtschaftliche Software von SAP auf iPhone und iPad bringen.

Apple und SAP mischen das Business auf

Dabei wird die neueste Datenbanktechnik HANA eine entscheidende Rolle spielen. Das klassische SAP R/3-Umfeld soll so nach und nach durch S/4 HANA abgelöst werden. Veränderte Datenmodelle und eine signifikant höhere Performance sind größte Vorteile der neuen Plattform. All das soll helfen, SAP vom Desktop weg- und in die mobilen Endgeräten hineinzubekommen. Tim Cook erwartet sich von der Partnerschaft eine Menge:

„This partnership will transform how iPhone and iPad are used in enterprise by bringing together the innovation and security of iOS with SAP’s deep expertise in business software.“

tim Cook von Apple und Scott McDermott von SAP

Dabei sollen die Besonderheiten und Vorteile von iOS-Geräten voll genutzt werden können. Touch ID und 3D Touch können die Entwickler von SAP-Applikationen ebenso einsetzen, wie Split View auf den größeren iPads. Möglich gemacht werden soll das mit einer neuen Design-Richtlinie, die auf SAP Fiori aufsetzt. Fiori gibt es schon länger, die Oberfläche orientiert sich hierbei an modernen Web-Standards, inklusive Responsive Design. Mit SAP Fiori können Entwickler Web-Applikationen für SAP schreiben, die schnell und performant Ergebnisse liefern. Dennoch haben Fiori-Apps bislang noch einen gravierenden Nachteil: Sie setzen immer einen Browser voraus, was die Performance leiden lässt. Native Apps mit dem neuen SDK sind hier viel eleganter und schneller. Diese will SAP mit Swift, Apples neuer Programmiersprache, entwickeln.

Chance für mehr Mac im Unternehmen

Für Apple kann diese Partnerschaft ein wahrer Meilenstein werden, denn im Firmenumfeld herrscht nicht zuletzt auch deswegen Microsofts Windows vor, weil die Benutzeroberflächen für dessen Betriebssysteme optimiert sind. Für den Mac existieren lediglich träge Implementierungen auf Java-Basis, für iOS die erwähnten Fiori-Apps. Wenn man das SAP-System auch mit einem Mac, iPhone und iPad nutzen kann, wäre ein weiteres Argument für Windows vom Tisch. Und der Weg frei für noch mehr Apple im Unternehmensumfeld.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen