Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 29.04.2016 14:29 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,56 Sterne

Roaming-Gebühren sinken ab morgen (30. April) erneut

Die EU deckelt Roaming-GebührenUrlauber und Geschäftsreisende können sich auf morgen, den 30. April 2016, freuen. Denn dank der Europäischen Union werden die Roaming-Gebühren, die Provider den Kunden in Rechnung stellen dürfen, in Europa erneut sinken. Die neuen Höchstsätze spiegeln die Entwicklung der Mobilfunkkosten der letzten Monate und Jahre wieder. Diese Gebühren befinden sich EU-weit seit einiger Zeit im freien Fall, in Deutschland jedoch bleiben die Kosten recht stabil. Schuld daran ist der mangelnde Wettbewerb, der bei drei Netzanbietern kaum in Schwung kommt.

EU greift bei Gebühren durch

Die Preise werden ermittelt, indem man auf die Preise des Mobilfunkvertrags in Deutschland die zugelassenen Zuschläge addiert. Auch der Höchstpreis, den Mobilfunkanbieter für eine Einheit im Ausland insgesamt verlangen dürfen, ist begrentzt. Die genauen Höchstpreise entnehmen unsere Leser dieser Tabelle:

 Höchstpreis + Zuschlag (Netto)Brutto
Gesprächsminute14 + 5 Cent22,61 Cent
Internet/Megabyte15 + 5 Cent23,80 Cent
SMS-Kurznachricht4 + 2 Cent7,14 Cent

Damit werden die Gebühren für Telefonie, SMS und Internetnutzung ein weiteres Mal deutlich entschärft. Mobilfunkkunden wird’s freuen. Wer in der Vergangenheit das Ausland besucht hat, der wunderte sich nicht selten über horrende Mobilfunkrechnungen.

Ein Tipp: Viele Mobilfunkanbieter offerieren spezielle Roaming-Pakete, mit denen man auf Reisen nochmals ein wenig sparen kann. Sich vor der Reise über mögliche Optionen zu informieren, kann eine Menge Geld sparen helfen.

Quelle: Bitkom

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen