Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 27.04.2016 14:28 Uhr
News von

4 Bewertungen
4,75 Sterne

30 Gratis-Filter für die Fotos-App am Mac

Filters for Photos App LogoDie Softwareschmiede Macphun ist bekannt für ihre Erweiterungen, die die Bildbearbeitung am Mac deutlich verbessern. Das Entwicklerstudio hat mehrere Apps für den Macintosh auf den Markt gebracht, die sowohl als eigenständige Anwendungen als auch als Erweiterungen für Photos.app genutzt werden können. Besonders letzteres ist sehr bequem. Innerhalb der Standard-Bildverwaltung auf dem Mac kann man über den „Bearbeiten“-Dialog direkt in die installierten Erweiterungen abspringen. Ein aufwendiger und qualitätsmindernder Ex- und Import des Bildes in die Effekt-Apps entfällt.

30 kostenlose Effekte für Bilder am Mac

Filters for Photos - Filter gegen E-Mail-Adresse

Mit dem Gratis-Paket „Filters for Photos“, das Macphun geschnürt hat, liefert die Firma 15 kostenlose Effektfilter für Photos.app aus. Besonders daran ist, dass man nicht mal eine E-Mail-Adresse preisgeben muss, um das Programmpaket von der Website zu laden. Die App begrüßt den Anwender beim ersten Start allerdings mit einem Splash Screen, der gegen Eingabe einer E-Mail-Adresse 15 weitere Filter freischaltet. An diese E-Mail-Adresse wird dann künftig der Newsletter des Unternehmens versendet. Diesen kann man jederzeit wieder kündigen, die kostenlosen Filter werden dann nicht deaktiviert.

„Filters for Photos“ kann als eigenständige Anwendung genutzt oder als Plug-In in Photos.app verwendet werden. Die Filter kann man in engen Grenzen den eigenen Bedürfnissen anpassen. Bis ins letzte Detail konfigurierbar sind sie nicht, aber das ist auch nicht der Anspruch dieser Gratis-App. Vielmehr sollen die gelieferten Filter schnell und effektvoll auf die eigenen Fotos angewendet werden können. Mit Live Photos kann „Filters for Photos“ nicht umgehen, sie werden in Standbilder umgewandelt. Nach dem Bearbeiten kann man die Fotos nach Belieben in sozialen Netzwerken verbreiten. Auch hierfür ist die App nützlich: Mehrere Exportmöglichkeiten bietet „Filters for Photos“ an, wenn man die App außerhalb von Photos.app startet.

Natürlich ist die Aktion reine Werbung für Macphun. Auch, dass man erst nach Herausgabe seiner E-Mail-Adresse alle Filter nutzen kann, ist kritisierbar. Aber wenn man darüber nachdenkt, dass man mit dem Paket ein einfach zu nutzendes Werkzeug bekommt, das sich fast nahtlos in die Photos.app am Mac einklinkt, dann erhält man für die Herausgabe seiner Mailadresse eine Menge Komfort. Und wenn man das nicht möchte, kann man ja immer noch mit 15 Filtern vorlieb nehmen.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen