Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 25.04.2016 12:48 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,40 Sterne

Augsburg: Bodenampeln für iPhone-Nutzer

Wappen der Stadt AugsburgDie bayrische Stadt Augsburg startet ein Projekt für mehr Verkehrssicherheit. Was sich nach einem April–Scherz anhört, ist in der schwäbischen Stadt Realität geworden: Ampeln im Boden sollen Smartphone-Nutzer davon abhalten, bei Rot über die Ampeln zu gehen. Diese „Bompeln“ (Boden + Ampeln) genannten Signale sind in Augsburg als LED’s ausgeführt, die entlang vielbefahrener Straßen und Straßenbahnhaltestellen in den Boden eingelassen sind. Wer während des Laufens auf sein Smartphone starrt, der kann so eine Rotphase kaum übersehen.

Für mehr Verkehrssicherheit: Bodenampeln

Ampeln im BodenAugsburg verspricht sich von der Maßnahme eine entscheidende Verbesserung der allgemeinen Verkehrssicherheit an problematischen Übergängen. Das meldet die Süddeutsche Zeitung. Aktuelle Zahlen zeigen, dass durch Smartphones abgelenkte Verkehrsteilnehmer viele vermeidbare Unfälle verursachen.

Die Stadtwerke Augsburg vermelden zu den neuen Signalanlagen, die zusätzlich zu den konventionellen Ampeln verbaut werden:

Rote LED-Leuchten entlang des Bordsteins am Übergang blinken, sobald das Fußgängersignal der Ampel auf Rot schaltet und sich eine Straßenbahn nähert. So soll vor allem bei denjenigen, die durch den Blick aufs Display die reguläre Ampel nicht sehen, die nötige Aufmerksamkeit erzeugt werden, um einen Unfall zu vermeiden. Installiert wurden die Lichtsignale an der Haltestelle Haunstetter Straße und am Überweg zur Haltestelle Von-Parseval-Straße. Die LEDs sind auch aus größerer Entfernung gut sichtbar. Das erhöht die Sicherheit auch außerhalb des Überweges.

Ob das Beispiel aus Augsburg auch in anderen Städten Schule machen wird, bleibt abzuwarten.

iPhone-Tricks.de Magazin