Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 19.04.2016 16:29 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,45 Sterne

Rosé-gold: Apple aktualisiert das MacBook

MacBook geupdatetKnapp zwei Monate vor der WWDC 2016 aktualisiert Apple das MacBook. Das ultra-flache Gerät ist nun in der mit der Apple Watch zuerst eingeführten Farbe rosé-gold verfügbar und steht damit nun in vier Farbvarianten bereit. Doch das Äußere ist nur ein Teil der Änderungen. Denn vor allem intern hat Apple das Notebook modifiziert. Dank Verwendung der neuesten Intel-Chip-Generation Skylake ist die Power des MacBook deutlich höher.

MacBook: Schneller, sparsamer, bunter

Erhältlich ist das MacBook in Geschwindigkeiten von 1,1 GHz (M3) bis zu 1,3 GHz (Skylake M7-Prozessor). Im Boost-Modus schafft das Apple-Notebook nochmals mehr, wenn auch nur kurzzeitig. Die Ausdauer des Rechners ist gestiegen: 10 Stunden im WLAN-Dauerbetrieb soll das MacBook nun durchalten. Das ist eine Stunde mehr als beim Vormodell. Ein Großteil dieser längeren Akkulaufzeit ist den neuen Intel-Prozessoren zu verdanken.

Auch die interne Grafik des Mobilrechners hat ein wenig zugelegt. Die Grafikeinheit bekommt ein wenig mehr Power. Preislich hat Apple das MacBook ab einem Verkaufspreis von 1449 Euro.

Silent Update? Nicht unbedingt

Ein echtes Silent-Update ist die Aktualisierung nicht, denn Marketing-Chef Phil Schiller lobt das Update in den höchsten Tönen:

“Customers are going to love this update to MacBook, with the latest processors, faster graphics, faster flash storage, longer battery life and a beautiful rose gold finish.”

„Die Kunden werden dieses MacBook-Update lieben, denn es liefert die neuesten Prozessoren, schnellere Grafik, flotteren Flash-Speicher und eine längere Akkulebensdauer zusammen mit dem finish in rosé-gold.“

Ob Apple bei der WWDC 2016 die MacBook Pros ebenfalls updatet (diese sind bei Entwicklern äußerst populär), ist offen. Die MacBook-Reihe wendet sich an normale Verbraucher ohne gehobene Ansprüche an Prozessor-Power und Schnittstellen. Hier bietet Apple Pro-Serie deutlich mehr.

iPhone-Tricks.de Magazin