Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 11.04.2016 13:49 Uhr
News von

4 Bewertungen
5,00 Sterne

FBI-Helfer Cellebrite will iPhone 6 knacken können

Cellebrite hilft dem FBIEs ist eigentlich eine tragische Geschichte. Der italienische Architekt Leonardo Fabbretti hat seinen Sohn erst kürzlich an ein Krebsleiden verloren. Kurz vor seinem Tod hat der Junge einen Finger des Vaters als Touch ID-Zugang registriert. Das bringt dem verzweifelten Dad allerdings nun nichts: Das iPhone 6 verlangt nach einem Neustart den Passcode. Als Fabretti Apple-Mitarbeitern die Situation schriftlich erläuterte, fiel die Antwort erwartungsgemäß recht eindeutig aus. Ohne Passcode könne man nicht an die Daten und Bilder auf dem iPhone gelangen.

iPhone-Knacker von Cellebrite am iPhone 6 dran

Enttäuscht wandte sich der Architekt an die italienische Firma Cellebrite. Den Namen des Unternehmens kannte er aus der Berichterstattung rund um das iPhone des San Bernadino-Attentäters. Cellebrite behauptete, es könne neben dem iPhone 5c auch andere Modelle öffnen und an die darauf gespeicherten Daten kommen – auch ohne Passcode. Nun meldet CNN, dass Fabbretti nach einem Meeting mit Vertretern von Cellebrite berichtet:

„I just came back from their office in northern Italy. The meeting went well. They were able to download the directories with the iPhone’s content, but there is still work to be done in order to access the files“

Ich komme gerade aus ihrem Büro in Norditalien. Das Meeting war gut. Sie (Cellebrite) waren in der Lage, die Ordnerstruktur mit den Inhalten des iPhones herunterzuladen, aber es wird noch eine Menge Arbeit sein, an die Dateien selbst heranzukommen.“

Lesen wir das Statement von Fabbretti richtig, ist noch gar nichts geschehen. Die Sicherheitsfirma hat die verschlüsselten Ordnerstrukturen aus dem iPhone 6 heruntergeladen. Doch ohne den Passcode, der zur Entschlüsselung in einem iPhone unbedingt notwendig ist, bringt das genau gar nichts. Von den Nutzdaten auf dem Gerät ist der Vater immer noch genauso weit entfernt wie zuvor.

Unsere Meinung zum Fall hingegen ist zwiegespalten. Einerseits wünschen wir dem Vater, dass er an die letzten Bilder seines verstorbenen Sohns gelangt. Auf der anderen Seite aber hoffen wir, dass Cellebrite scheitert und iPhones weiterhin als sicher gelten dürfen. Was ist eure Meinung zum Thema?

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen