Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 26.03.2016 13:40 Uhr
News von

7 Bewertungen
4,29 Sterne

Tarifänderung: Telekom drosselt Spotify-Option

iPhone 6s bei der TelekomDie Telekom bietet ihren Kunden seit wenigen Jahren eine Spotify-Option fürs Musikstreaming an. Diese Tarifoption sorgt dafür , dass das Volumen, welches von Spotify genutzt wird, nicht verrechnet wird. Man bucht den Streaming-Dienst über den Bonner Telekommunikations-Konzern und kann dann – ungeachtet des Datenvolumens – so viel Musik genießen wie man möchte. Auf das eigene Datenkontingent wird dieser Traffic nicht angerechnet. Auch, wenn das inkludierte Volumen erschöpft war, wurde Spotify weiterhin in voller Geschwindigkeit weiter gestreamt. Wie gesagt: wurde. Vergangenheit.

Telekom drosselt Spotify gleich mit

Denn durch einen Beschluss der EU, der die Netzneutralität stärken soll, ändert die Telekom die Streaming-Option ein einem entscheidenden Detail. Für Kunden kann die Tarifanpassung recht ärgerlich werden. Denn wenn das im eigenen Mobilfunkvertrag enthaltene Highspeed-Volumen zukünftig erschöpft ist, dann wird nicht nur der reguläre Internet-Traffic gedrosselt, sondern Spotify gleich mit. Was das für die Kunden bedeutet? De Facto ist der Musikdienst nach der Drosselung seitens des Providers dann nicht mehr vernünftig nutzbar, da die Übertragungsrate für ruckelfreies Streaming nicht mehr ausreicht.

Die Telekom wird die Streaming-Option in den nächsten Tagen umstellen. Damit soll sichergestellt werden, dass Brüssel keinen Grund hat, die Telekom wegen Verletzung der Netzneutralität zu verwarnen.

iPhone-Tricks.de Magazin