Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 23.03.2016 12:40 Uhr
News von

5 Bewertungen
4,60 Sterne

Apple vs. FBI: Behörde umgeht iPhone-Verschlüsselung mit StingRay

FBI LogoJohn McAfee ist ein bekannter IT-Sicherheitsexperte. Die Tools, die seine Firma entwickelt hat, finden sich auf vielen Windows-Computern wieder und sind für viele Anwender nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Man kann also davon ausgehen, dass der Mann weiß wovon er spricht. In einem Interview (via PatentlyApple) mit dem US-amerikanischen Fernsehsender CNBC erläutert McAfee, dass das FBI im Falle des iPhones von San Bernadino ein Tool namens StingRay einsetzen möchte.

IMSI-Catcher soll Verschlüsselung aushebeln

John McAfee glaubt zu wissen, wie das FBI an das Terroristen-iPhone kommen willDieses Werkzeug stammt von einer Firma, die in der Security-Szene keine unbekannte ist: Harris Corporation. Normalerweise wird StingRay eingesetzt, um Kriminelle oder Tatverdächtige zu überwachen. Es handelt sich bei der Applikation um einen so genannten IMSI-Catcher. Dieser greift die eindeutige ID (die IMSI) eines Mobiltelefons ab und macht so eine Ortung und Verfolgung von Geräten möglich, ohne dass die Eigentümer des Devices davon etwas mitbekommen können. Laut Wikipedia ist auch das Mithören von Telefonaten möglich.

Horror-Tool: StingRay knackt iPhone

StingRay könnte hier möglicherweise noch etwas weiter gehen und den Datenverkehr des iPhone eines der Täter von San Bernadino mitschneiden. McAfee denkt, dass so die Verschlüsselung umgangen werden könnte, die Apple in all seine Produkte einbaut:

„I promise you that [Apple CEO] Tim Cook and Apple are not going to be happy with the solution that the FBI has come up with, Because it is almost as bad as a universal master key.“

„Ich verspreche euch, dass Tim Cook und ganz Apple nicht glücklich über die Lösung sind, die das FBI ins Auge fasst. Die ist fast so schlimm wie ein Generalschlüssel.“

– John McAfee, Sicherheitsexperte

McAfee behauptet, dass dieses System, welches seinen Angaben zufolge schon weite Verbreitung in Geheimdienst-Kreisen hat, die Verschlüsselung jeglicher Endgeräte in einem Wimpernschlag knacken könne. Möglicherweise enthalten die Daten, die zwischen iPhone und Mobilfunkmast ausgetauscht werden, den Schlüssel (oder zumindest genügend verwertbare Fragmente davon) zu den Daten auf den überwachten iPhones. Dies ist jedoch Spekulation, McAfee ging nicht näher auf die Art und Weise ein, wie StingRay funktioniert.

Das FBI hatte den für vergangenen Dienstag anberaumten Gerichtstermin in letzter Sekunde verschoben. Die vielsagende Begründung: Man brauche Apple unter Umständen nicht, um in das iPhone des Terrorosten einzubrechen.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen