Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 22.03.2016 19:45 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,45 Sterne

Abo-Zahlen: Zieht Spotify Apple mit 30 Millionen Kunden davon?

Neues Spotify LogoAuf der gestrigen Keynote hat Apple Music keine Rolle gespielt. Weder wurden neue Abonnentenzahlen verkündet noch hat der iPhone-Hersteller seine von vielen Anwendern kritisierte Medienverwaltung iTunes signifikant an die Userwünsche angepasst. Außer kleineren Änderungen, die nötig sind, um iPad Pro und iPhone SE zu synchronisieren, wurde dem „Apple Music“-Player keine Aufmerksamkeit zuteil. Möglicherweise ein Fehler, denn die Konkurrenz in Form von Spotify droht Apple in Sachen bezahlte Abos zu enteilen.

Spotify mit 30 Millionen zahlenden Abonnenten

Satte 30 Millionen zahlende Kunden vermelden die Schweden, die ihrerseits Marktführer in Sachen Musikstreaming sind, in Person von Firmenchef Daniel EK auf Twitter. Apple hingegen wird – kontinuierliches Wachstum angenommen – bei schätzungsweise rund 12 Millionen bezahlter Abos liegen. Eine Aufholjagd sieht anders aus, Spotify macht weiter Boden gut. Denn alleine die Abspielsoftware des schwedischen Musikdienstes ist deutlich intuitiver zu bedienen und muss keine Rücksicht auf historische Altlasten wie kabelgebundene Synchronisation mit iGadgets nehmen. Das macht die Anwendung schlank und flexibel – also zum genauen Gegenteil des behäbigen und über die Jahre immer fetter gewordenen iTunes.

Die Unterschiede zwischen Apple Music und Spotify

In Sachen Musikangebot schenken sich die Wettbewerber generell nichts. Seien es nun Deezer, Spotify, Tidal oder Apple Music: jeder bietet unbeschränkten Zugriff auf rund 30 – 40 Millionen Musikstücke. Einzig über Exklusivverträge ist eine Differenzierung möglich. Oder über den Preis. Apple verlangt in etwa denselben Preis für ein Einzel-Abonnement, rund 10 Euro pro Monat. Pro zusätzlichem Nutzer möchte Spotify 5 Euro monatlich haben. Apple hingegen deckt mit 15 Euro bis zu 6 Familienmitglieder ab – für Familien mit iPhone und Mac die attraktivere Variante.

Wer Apple Music ausprobieren möchte, riskiert wenig. Es gibt eine dreimonatige, kostenfreie Testphase. Spotify kann man einen Monat kostenlos im Premium-Abo ausprobieren, danach muss man entweder zahlen oder Werbung im kostenlosen Abo ertragen. Apple bietet keine werbefinanzierte Variante an.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen