Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 15.03.2016 5:57 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,64 Sterne

Chaos im App Store: Phil Schiller gelobt Besserung

Phil SchillerEs geschieht immer wieder: Man surft im App Store und schüttelt den Kopf, warum unzählige gleich klingende Apps es urplötzlich auf die ersten Plätze in den Kategorien des virtuellen Shops schaffen – App Store Spam. Da finden sich auf einmal generische Apps mit kryptischen Buchstaben- und Zahlenkombinationen als Namen neben Dutzenden App-Klonen. Nutzlos und ärgerlich ist das für Kunden. Auf Beschwerden von neuseeländischen und britischen Entwicklern hat der für den App Store verantwortliche Phil Schiller nun reagiert. Er verspricht, zukünftig mehr Ordnung in das Chaos zu bringen.

Schiller gelobt Besserung per Twitter

Erst letztes Wochenende wurden die Spiele-Charts von Klon-Apps des Hits 2048 förmlich geflutet. Über mehrere Seiten hinweg fanden sich ausschließlich Apps, die die Zahl „2048“ im Namen trugen. Die Entwickler des Originalspiels bewerten sich – nachvollziehbar – darüber, dass Kopien ihrer Arbeit nun im App Store derart prominent nach oben gespült würden. Per Tweet räumte der Manager ein, dass so etwas nicht vorkommen dürfe:

Klone fluten den App Store

2048 Klone im App StoreIm selben Atemzug verspricht der hochrangige Apple Manager, dass man sich um die Angelegenheit kümmern werde. Schiller ist seit Ende 2015 für den App Store und dessen Marketing verantwortlich. In seiner noch kurzen Amtszeit hat er aber schon einige Änderungen vorgenommen. So werden die Werbebanner im Kopf des Stores deutlich häufiger ausgetauscht. Es kommen auf diese Weise zwar mehr Apps in den Genuss der begehrten Werbefläche, aber der Platz ist auch schneller wieder weg, die Werbewirkung kürzer. Das ist ein gravierender Schritt, denn Entwickler leben von der Präsenz in Apples App Store. Je besser dieser gepflegt ist, desto einfacher erreichen Entwicklerstudios ihre Kunden.

Wie Phil Schiller das Problem mit den Apps-Klonen in den Griff bekommen will, ist aber ungewiss Schließlich ist es nicht Apples Verantwortung, Markenrechte beim Einlass in den App Store zu prüfen. Dies vorweg geschickt, ist es eigentlich nur logisch, dass wir auch weiterhin auf Klon-Apps stoßen werden, wie sie beispielsweise Flappy Birds oder eben das jetzt wieder betroffene 2048 (App Store Link).

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen