Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 14.03.2016 14:34 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,78 Sterne

WhatsApp-Verschlüsselung im Visier der US-Regierung

WhatsApp Verschlüsselung LogoNach der seit Wochen andauernden Auseinandersetzung zwischen Apple und dem FBI bezüglich der Entschlüsselung des iPhones eines der San-Bernadino-Attentäter, rückt nun auch der Messaging-Dienst WhatsApp ins Visier der US-Regierung. Grund dafür sind gescheiterte Überwachungsmaßnahmen in einem Ermittlungsfall aufgrund der starken WhatsApp-Verschlüsselung.

Die Verschlüsselung der Kommunikation auf Smartphones scheint der US-Regierung und den US-Strafverfolgungsbehörden ein immer größerer Dorn im Auge zu sein. Einem Bericht der Financial Times zufolge ist der beliebte Chat-Dienst WhatsApp aufgrund seiner starken Verschlüsselung unfreiwillig Teil der hitzigen Debatte geworden. Demnach sollen Strafermittler aufgrund der starken WhatsApp-Verschlüsselung an Überwachungsmaßnahmen gehindert worden sein, die zuvor von einem Richter angeordneten wurden. Laut des Berichts berät das US-Justizministerium nun über weitere Schritte in dieser Angelegenheit. Worum es konkret in dem Ermittlungsfall geht ist unklar, allerdings soll es sich nicht um Terrorismus handeln.

WhatsApp verschlüsselt Kommunikation seit 2014

Ähnlich wie Apples iMessage setzt WhatsApp seit 2014 auf eine sogenannte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, welche dafür sorgt, dass nur Absender und Empfänger eine Nachricht lesen könne. Unter diesen Umständen dürfte es WhatsApp – wie auch Apple – nicht möglich sein auf die vom Justizministerium geforderten Daten zuzugreifen. Der iPhone-Hersteller Apple liefert sich seit einiger Zeit einen offenen Schlagabtausch mit dem FBI bezüglich der Entsperrung eines Attentäter-iPhones. Dabei versucht die Strafverfolgungsbehörde das Unternehmen dazu zu zwingen eine spezielle iOS-Version zu entwickeln, mit dessen Hilfe man das besagte iPhone knacken möchte. Apple fürchtet die Schaffung eines Präzedenzfalles und sieht die Sicherheit der Nutzer in Gefahr. Am 22. März treffen sich die beiden Parteien vor Gericht, da Apple gegen die richterliche Anordnung zur Mithilfe bei der Entschlüsselung Einspruch eingelegt hatte.

iPhone-Tricks.de Magazin