Suche
Sven 03.03.2014 20:50 Uhr
News von

10 Bewertungen
4,70 Sterne

iPhone 6: 8 Megapixel und f/2.0 Blende

Blick in die Zukunft: Phil Schiller präsentiert das iPhone 6

Mit jedem Tag, den die Veröffentlichung des neuen iPhones näher rückt, steigt die Anzahl der Gerüchte um seine Ausstattung. Die neuesten „Meldungen“ beziehen sich auf die eingebaute Kamera. So wird vom Blog G4Games behauptet, dass das neue Modell wie das iPhone 5S eine Kamera mit 8 Megapixel Auflösung enthalten wird. Neu ist aber die Blende. Diese soll nun f/2.0 umfassen. Ein optischer Bildstabilisator sowie eine Saphirlinse gehören laut neuestem Gerücht ebenfalls zur Ausstattung. Dies würde deutlich bessere Bilder bei weniger Restlicht und in dunklen Räumen ermöglichen. Genau diese Lichtverhältnisse sind für alle Smartphone-Kameras problematisch. Meist sind die Photos verrauscht, wenn nicht genügend Licht vorhanden ist. Lässt man die Blende länger offen, wie man das beispielsweise in der Fotografie mit einer Spiegelreflexkamera machen kann, so ist das Ergebnis heller. Meist nutzt man dann aber ein Stativ.

Freihandfotos hingegen verwackeln bei einer langen Belichtungszeit stark. iPhone-Fotos sind Freihandfotos, deswegen wäre ein optischer Bildstabilisator speziell für diesen Anwendungsfall ein Segen. Komplett verwacklungsfrei bekommt man Bilder auch mit einer optischen Hilfe nicht. Aber die Ergebnisse wären denen der Konkurrenz sicher überlegen.

Weitere Gerüchte um den Verkaufsstart und mögliche Gehäusebestandteile könnt ihr ebenfalls bei iphone-tricks.de lesen.

Auch interessant