Suche
Sven 03.03.2014 13:35 Uhr
News von

1 Bewertungen
5,00 Sterne

Mehrere Milliarden iMessages pro Tag

iMessage-Logo unter MacOS Mavericks

Auf Apples letztem Aktionärstreffen nahm CEO Tim Cook Stellung zur Anzahl verschickter Nachrichten und vermittelter (Video-)Telefongespräche. Wenn man den Zahlen Glauben schenken darf, dann ist vor allem die Messaging-Lösung iMessage ein voller Erfolg. Die Zahl 40 Milliarden, die zunächst durch Presse und Blogs ging, bezog sich jedoch auf die Anzahl der ausgelieferten Notifications. Die Zahl der verschickten Messages wird darunter liegen. Dennoch: Im Januar 2013 wurden nur 2 Milliarden Nachrichten über Apples Server verschickt. Mit den gehandelten 40 Milliarden wäre Apple in den Regionen des kürzlich von Facebook erworbenen Messaging-Dienstes WhatsApp anzusiedeln. Für ein Produkt, das nur auf der eigenen Plattform existiert, ein phantastisches Ergebnis.

FaceTime, Apples Videotelefonielösung entwickelt sich ebenfalls äußerst positiv, so Tim Cook. Täglich werden 15 bis 20 Millionen Gespräche über die iOS und MacOS-Funktion geführt. Da Sicherheitsfragen gerade in aller Munde sind, hat Apple die Abhörsicherheit von iMessage und FaceTime in einem Whitepaper nochmals versichert.

Auch interessant