Suche
Gregor 10.02.2014 11:11 Uhr
News von

0,00 Sterne bei 0 Bewertungen

Apple widmet „30 Jahre Mac“ ein großes und besonderes Website-Special

Schon seit Tagen und Wochen laufen Aktionen, die den 30. Geburtstag des Apple Mac hervorheben. Einzig das Unternehmen selbst, zeigte sich bislang wenig in Feierlaune. Mit einem besonderen Website Design holt Apple das nun nach und schickt alle Apple und insbesondere Mac-Fans auf eine Zeitreise.

Direkt auf der Startseite zeigt Apple, wie es mit dem Mac angefangen hat. Neben dem aktuellen iMac, der auf dem Bildschirm viele bunte Luftballons zeigt, befindet sich der erste aller Macs, der Macintosh – klein, mit Floppy-Laufwerk und auch mit einem einzelnen, verpixelten Luftballon auf dem Monitor. Eines haben beide Modelle gemeinsam, die typische All in One Bauart. Zwischen Heute und Damals liegen nun 30 Jahre. Der Besucher wird mit einem Link eingeladen diese 30 Jahre in Bildern und speziellen Einblicken über eine interaktive Zeitleiste zu erfahren.

Im Jahr 1984 wurde der erste Mac – der Macintosh vorgestellt. Mit ihm erreichte der erste Computer die Leute, um ihnen bei der kreativen Arbeit zu helfen. Nie zuvor gab es solch ein System, das es erlaubte, Grafik mit Wörtern oder Tönen zu kombinieren. Ab diesem Zeitpunkt entwickelte Apple seine Macs für Grafiker, Musiker und Anwender in vielen anderen Bereichen.

In einer ganz besonderen Vorstellung zeigt Apple wie der MAC die Arbeit von Menschen unterschiedlicher Ausrichtung in ihrem Schaffen beeinflusst und unterstützt hat. Mit viel Liebe zum Detail, Design und Anspruch ist Apple eine wirklich bemerkenswerte Würdigung des Apple Computers gelungen. Nicht nur Anhänger der Apple Technik werden bei diesem Special auf ihre Kosten kommen, es ist tatsächlich eine Dokumentation über Technik, Menschen und dem jeweiligen Zeitgeist.

Neben dieser aufschlussreichen Zeitreise haben Mac Nutzer selbst die Möglichkeit sich mitzuteilen und Apple eine kleine Information über den eigenen ersten Mac zu schicken. Ein passendes Video zu 30 Jahren Apple Mac gibt es dann auch noch.

Diese Seite ist ganz sicher einen Besuch wert.

Bildquelle: Screenshots: Apple.com