Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 25.02.2016 5:26 Uhr
News von

11 Bewertungen
4,64 Sterne

“Software-Krebs”: Tim Cook nennt Backdoor-Forderung des FBI “schädlich“

Tim Cook spricht mit ABCApple vs. FBI – über den vermeintlich geforderten Einbau einer Backdoor in iOS wird gerade in offenen Briefen und einer wahren PR-Schlacht trefflich gestritten. Prominente der IT wie Marc Zuckerberg und Bill Gates schlagen sich jeweils auf die eine (Apple) oder andere Seite (FBI). Trauriger Anlass des Streits ist das iPhone eines getöteten Terroristen, der im amerikanischen San Bernadino bei einer Schießerei mehr als ein Dutzend  Menschen getötet haben soll. Das FBI erhofft sich vom Knacken des iPhones weitere Informationen zu den Hintermännern des Anschlags.

FBI will iPhone 5c des Attentäters knacken

In einem Interview mit dem US-amerikanischen Fernsehsender ABC hat Apples Chef Tim Cook deutliche Worte für das Verlangen des FBI gefunden, eine Backdoor in iOS etablieren zu wollen. Er bezeichnete ein solches Vorhaben – Software zu schrieben, die ein iPhone knackt – als das „Äquivalent für Krebs in Software“. Damit meint er wohl, dass eine solche Software wuchern würde, denn wer einmal eine solche Schadsoftware  implementiert hätte, könne nicht sicherstellen, dass nur er alleine sie nutzen könne. So könnte diese Sollbruchstelle in der Sicherheit von iOS wie eine Einladung an alle darstellen, die die Privatsphäre von iPhone-Anwendern missachteten.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple diese Plattform nutzt, um die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Das ganze Interview kann man direkt auf der Seite von ABC sehen, man sollte allerdings etwas Zeit mitbringen. Eines der bemerkenswertesten Zitate wollen wir hier wiedergeben:

„If a court can ask us to write this piece of software, think about what else they could ask us to write — maybe it’s an operating system for surveillance, maybe the ability for the law enforcement to turn on the camera (…)“

„Wenn uns ein Gericht zwingen könnte, solche Software zu schreiben, stellen wir uns doch mal vor, zu was sie uns noch alles zwingen könnten – vielleicht ein Überwachungs-(i)OS oder vielleicht eine gerichtliche Verfügung, die Kamera im Gerät anzuschalten (…)“

iPhone Tricks bequem per E-Mail

– Tim Cook, CEO von Apple