Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Sven 16.02.2016 9:31 Uhr
News von

3 Bewertungen
4,33 Sterne

Google lässt Picasa sterben

Google Picasa LogoGoogle hat bekannt gegeben, dass die hauseigene Foto-Verwaltung Picasa nicht mehr weiterentwickelt werden wird. Schon seit Längerem behandelt der Suchmaschinenriese das Produkt eher stiefmütterlich. Update stopfen nur die gröbsten Lücken, neue Funktionen sucht man seit Jahren vergeblich. Das letzte große Update hat Google der Bildverwaltung 2012 spendiert. Zum 15. März wird Google das Produkt endgültig einstellen. Web-Fotoalben, die freigegeben wurden, bleiben noch etwas länger online. Bis Mai kann man diese noch sichern.

Picasas Nachfolger ist Google Fotos

Nachfolger des nun eingestellten Services ist das Produkt Google Fotos. Allerdings bringt diese Bildverwaltung weder einen Desktop-Client mit noch ist er zum eingestellten Picasa kompatibel. Außerdem bestehen nicht nur bei den sonst üblichen Verdächtigen schwere Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes. Google möchte die hochgeladenen Fotos inhaltlich sortieren und gruppieren können, ein ausgewachsene Gesichtserkennung ist hierfür Voraussetzung. Ob man das mit dem Verlauf seiner Websuchen, den angesehenen Webvideos auf Youtube und den Standortdaten des Android-Smartphones kombinieren lassen möchte, muss jeder Anwender selber entscheiden.

Picasa muss man übrigens nicht sofort löschen. Das Programm funktioniert lokal wie gewohnt auch nach dem 15. März. Allerdings wird Google keine weiteren Updates mehr an die Kunden ausliefern.

iPhone-Tricks.de Magazin



Ausgabe: Nr. 1

Preis: 4,90€

Versand: Kostenlos

Beliebte Tipps und Tricks für Anfänger und Fortgeschrittene. Fehler, die iPhone Benutzer häufig machen, Apps, Gadgets & Zubehör, Navigation am iPhone, das neue iOS 10, Apples iPhone 7

Fragen zum Heft

Mehr Infos

Jetzt Kaufen

Probelesen