Suche
Nur für Dich. iPhone Tricks bequem per E-Mail.
Christoph 15.02.2016 15:42 Uhr
News von

9 Bewertungen
4,78 Sterne

MacBook: Apple startet Austauschprogramm für defekte USB-C-Kabel

usb-c-ladekabel-macWie Apple auf der eigenen Website mitteilt, soll eine begrenzte Anzahl der MacBook USB-C-Ladekabel, die im Juni 2015 ausgeliefert wurden mangelhaft sein. Der Konstruktionsfehler führt dazu, dass Apple-Notebooks, welche über die betroffenen Kabel mit einem Netzteil verbundenen sind, gar nicht oder nur sporadisch laden. Deshalb hat Apple vergangenen Freitag ein kostenloses Austauschprogramm für USB-C-Kabel gestartet, die mit einem MacBook oder unabhängig davon gekauft wurden.

Was sich hinter dem Konstruktionsfehler verbirgt oder um wieviele Einheiten es sich dabei handelt, verrät der iPhone-Hersteller zwar nicht, allerdings zeigt das Unternehmen auf der Apple-Website, wie die betroffenen Kabel identifiziert werden können. Demnach ist auf den mangelhaften Kabeln „Designed by Apple in California. Assembled in China“ aufgedruckt, wohingegen bei den neuen und optimierten Kabeln eine Seriennummer auf den Text folgt.

usb-c-ladekabel-mac-1

Kunden, die bei der Registrierung ihres MacBooks oder beim Kauf im Apple Store eine gültige Postanschrift angegeben haben, erhalten von Apple bis Ende Februar 2016 ein neues Kabel. Berechtigte Kunden, die ihr MacBook nicht über den Apple Online Store gekauft haben oder das Gerät online registriert haben, können ein neues Kabel über einen Apple Store in der Nähe erhalten. Alternativ kann auch der Apple Support via Telefon, Chat oder Mail kontaktiert werden. Das Austauschprogramm läuft laut Apple bis zum 8. Juni 2018.

iPhone-Tricks.de Magazin